Mobilfunk: Telekom bei Netz-Test von "Connect" vorn - O2 weit abgeschlagen

Mobilfunk : O2 hat laut Test das schlechteste Netz

Bei einem jährlich durchgeführten Qualitätstest der deutschen Mobilfunknetze landete die Telekom zum wiederholten Male auf Platz eins. Nutzer von O2 telefonieren demzufolge im schlechtesten Netz.

Durchgeführt wird der Test regelmäßig von dem Telekommunikationsmagazin "Connect" und P3, einem Spezialisten für Netzqualitätsmessungen.

Die Telekom bekam 901 Punkte und landete mit der Gesamtnote "sehr gut" zum siebten Mal in Folge auf Platz eins des Rankings. Vodafone rückte bis auf 25 Punkte an die Telekom heran und sicherte sich mit 876 Punkten den zweiten Platz. Auch hier lautete die Gesamtnote "sehr gut".

Den ersten Platz der Telekom begründen die Tester vor allem mit der guten Qualität im Datenverkehr. Auch Vodafone liefere hier aber sehr gute Ergebnisse. In der Bahn habe Vodafone gegenüber der Telekom sogar leicht die Nase vorn.

Abgeschlagen auf Rang drei landete der nach Nutzern größte deutsche Mobilfunkbetreiber O2. Nur 553 Punkte konnten die Münchner einsammeln. Damit fiel das Ergebnis noch etwas schlechter aus als im Vorjahr.

Grund für das schlechte Abschneiden dürfte laut "Connect" der noch immer laufende Netzzusammenschluss des Anbieters mit E-Plus sein. O2 bekam die Gesamtnote "ausreichend".

P3 schickte in Deutschland vier Fahrzeuge parallel für den Test auf die Straßen. In Groß- und Kleinstädten sowie auf Verbindungsstraßen wurden Telefonie- und Datenmessungen durchgeführt. Zusätzlich wurde die jeweilige Netzqualität in Gebäuden wie Cafés, Museen, Bahnhofshallen oder Flughafenterminals, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln gemessen.

Auf Bahnstrecken zwischen den Städten prüften die Teams außerdem die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen des Fernverkehrs. In Deutschland fanden die Tests in 19 Großstädten und 28 Kleinstädten statt. Die Tests zu Fuß führten durch zehn Städte.

(csr)
Mehr von RP ONLINE