iPhone kaputt - Wohin ein defektes iPhone schicken?

Fragen zum iPhone : Wohin mit einem defekten iPhone?

Geht ein iPhone kaputt, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, um das Gerät reparieren zu lassen. Der einfachste Weg führt direkt in einen Apple-Store in Ihrer Nähe. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten.

Alternativ können Sie Apple einen Reparatur-Auftrag online erteilen. Halten Sie hierfür Ihre Apple-ID, Ihr Kennwort sowie die Seriennummer des iPhones bereit.

Bevor Sie das iPhone zur Reparatur einschicken oder in einen Apple-Store bringen, sollten Sie auf jeden Fall ein Backup erstellen. Deaktivieren Sie zudem die Aktivierungssperre und entnehmen Sie die SIM-Karte. Auch das Ladekabel müssen Sie nicht abgeben.

Sollte das Problem mit dem iPhone vom Verbraucherschutz, der Garantie oder dem "AppleCare Plus"-Service abgedeckt sein, entstehen für Sie keine Kosten. Andernfalls richten sich die Kosten nach der Reparaturart. Die Preisgestaltung für den iPhone-Service finden Sie auf der Apple-Website.

Wenn Sie für Ihr iPhone noch eine Garantie haben, sollten Sie den aktuellen Garantie-Status prüfen. Gehen Sie dafür auf die Apple-Webseite und geben Sie die Seriennummer Ihres Gerätes ein. Danach werden Ihnen der Anspruch sowie erweiterte Abdeckungsleistungen angezeigt.

Gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) müssen Unternehmen zwei Jahre eine Gewährleistung übernehmen. Sollte in den ersten sechs Monaten das iPhone kaputt gehen, muss der Verkäufer das iPhone in der Regel kostenlos reparieren oder gegen ein neues iPhone austauschen, ohne dass Sie ihm einen Fehler nachweisen müssen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie nicht selbst verantwortlich für den Schaden sind. Zudem besteht kein Anspruch auf ein Austausch-Gerät.

Nach den ersten sechs Monaten dreht sich die Beweislast. Dann müssen Sie beweisen, dass der Schaden von Beginn an existierte. Sollten Sie dies nicht beweisen können, ist der Verkäufer nicht dazu verpflichtet, die Gewährleistung zu erfüllen.

"AppleCare Plus" können Sie entweder direkt beim Kauf eines iPhones oder aber noch 60 Tage nach dem Kauf erwerben. Von Vorteil sind der direkte Kontakt zu Experten, wenn Probleme mit dem iPhone auftreten, sowie der Express-Austauschservice. Nachteilig ist hingegen, dass "AppleCare Plus" in der Regel mehr als 100 Euro kostet.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum iPhone erhalten Sie hier.

Mehr Tipps zum Thema iPhone bekommen Sie in unserem iPhone-Ressort.