Apple-Keynote 2018: Alle News zu iPhone XS, XS Max und der Apple Watch 4

Liveblog zur Präsentation: Apple stellt iPhone XS, iPhone XS Max und neue Apple Watch vor

Das iPhone ist das wichtigste Produkt von Apple. Am Mittwoch wurden in Cupertino die neuen Modelle iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR vorgestellt. Auch eine neue Smartwatch wurde gezeigt.

+++20.52 Uhr: Das war’s für dieses Jahr, Tim Cook hat das Event im Steve Jobs Theater beendet. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

+++20.45 Uhr: Das iPhone XR gibt es ebenfalls mit 64, 256 oder 512 GB Speicher. Die Preise starten bei 749 Dollar. Bestellt werden kann es ab 19. Oktober, ausgeliefert wird es ab 26. Oktober.

Apple-Präsentation des iPhone XS, XS Max und Xr 2018: Das waren die Highlights

+++20.42 Uhr: Jetzt die Preise: Das iPhone XS kommt mit 64, 256 oder 512 GB Speicher, es startet bei 999 Dollar. Das größere iPhone XS Max kommt mit der gleichen Speicherausstattung, es startet bei 1099 Dollar. Die beiden Geräte können ab Freitag bestellt werden, ausgeliefert wird ab 21. September.

+++20.36 Uhr: Das Gerät hat kein AMOLED-Display wie seine großen Brüder, sondern ein LC-Display. Apple nennt es „Liquid Retina“. Es hat eine Auflösung von 1792 x 828 Pixel, ergibt eine Pixeldichte von 326 ppi. Das hört sich beides nicht wirklich herausragend an. Man muss abwarten, wie sich das Gerät im Test schlägt. Immerhin ist das Display 6,1 Zoll groß, liegt damit zwischen den XS-Geräten. Das iPhone XR hat nur eine einfache Kamera auf der Rückseite.

+++20.34 Uhr: Das Gerät kommt in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Koralle und Gelb.

+++20.30 Uhr: Es heißt, wie erwartet, iPhone XR.

+++20.28 Uhr: Fehlt noch das „Billig“-iPhone. Das kommt jetzt.

+++20.26 Uhr: Es geht aber auch anders. Weil die eSIM in China wohl nicht funktioniert (oder funktionieren darf), gibt es das neue iPhone XS dort mit der Möglichkeit, zwei richtige SIM-Karten einzulegen.

+++20.23 Uhr: Wegen der leichten Wechselbarkeit kam sie bei Mobilfunkprovidern nie wirklich gut an. Dass Apple das Modell jetzt wieder ausgräbt, ist eine Überraschung. Angeblich hat man Kooperationen mit mehreren Mobilfunkbetreibern, darunter ist auch die Telekom.

+++20.21 Uhr: Eine klassische SIM-Karte kann in das Gerät eingelegt werden. Die zweite SIM ist die bereits seit Jahren umhergeisternde eSIM, eine fest verbaute Karte. Hier kann der Provider schnell und problemlos gewechselt werden. Erstmals tauchte sie im iPad Pro 9.7 auf.

+++20.20 Uhr: Die neuen iPhones kommen mit einer Dual-SIM-Funktion.

+++20.14 Uhr: Auch auf einem bereits geschossenen Foto kann die Blende nachträglich verändert werden. Das ist ein nettes Feature. So kann etwa der unscharfe Bereich im Hintergrund (Bokeh) bei einem Porträt angepasst werden.

+++20.11 Uhr: Die Funktion Smart HDR soll die Kontraste in den Bildern noch einmal verbessern.

+++20.10 Uhr: Die Kamera analysiert jedes aufgenommene Foto und verbessert es in vielen Bereichen. Laut Phil Schiller laufen bei jedem Foto im Hintergrund bis zu einer Billion Berechnungen.

+++20.08 Uhr: Auf der Rückseite arbeiten zwei 12-MP-Weitwinkelkameras, die gegenüber dem iPhone X noch einmal verbessert wurden.

+++20.06 Uhr: Jetzt werden die Kameras gezeigt.

+++19.58 Uhr: Ein kleines Zwischenfazit: Schöne neue iPhones, besonders das große Modell. Wirklich Revolutionäres haben wir bislang allerdings nicht gesehen. In diesem Jahr ist es mal wieder eine Evolutionsrunde. Das Spannendste bislang war eigentlich die EKG-Fähigkeit der neuen Apple Watch.

+++19.57 Uhr: Auch Augmented Reality wird mal wieder erwähnt, wie seit Jahren. Sei es bei Apple, sei es bei Google, wirklich durchgesetzt hat sich das bislang nicht.

+++19.54 Uhr: Im Moment werden die technischen Möglichkeiten des neuen Prozessors gefeiert. Eher interessant für Entwickler, weniger für den normalen Nutzer. Es hört sich aber alles toll an.

+++19.50 Uhr: Angetrieben werden die beiden iPhones vom neuen A12-Bionic-Prozessor, der erste Prozessor, der mit der 7-Nanometer-Technologie hergestellt wird.

+++19.49 Uhr: Die Pixeldichte bei großen Modell liegt bei 458 ppi, das ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend.

+++19.48 Uhr: Das kleinere hat wie das iPhone X ein 5,8 Zoll großes Display, das größere ein 6,5 Zoll-Display.

+++19.47 Uhr: Das große iPhone heißt iPhone XS Max.

+++19.46 Uhr: Das Gerät ist nach IP68 zertifiziert, heißt, es übersteht 30 Minuten in zwei Meter tiefem Wasser.

+++19.44 Uhr: Das iPhone XS kommt i Gold Silber und Space Grey.

+++19.42 Uhr: Das Glas, so sagt Phil Schiller, ist das stabilste das jemals in einem Smartphone verbaut wurde.

  • Fotos : Apple iPhone X - das ist das neue Super-Smartphone

+++19.40 Uhr: Es heißt: iPhone XS. Okay, das ist keine wirkliche Überraschung.

+++19.39 Uhr: Jetzt kommt das neue iPhone. Laut Tim Cook das beste und innovativste iPhone, das Apple jemals herausgebracht hat. Nun, alles andere wäre wohl auch eine Enttäuschung.

+++19.37 Uhr: Die Uhr kann ab Freitag bestellt werden, ausgeliefert wird sie eine Woche später, ab 21. September. WatchOS 5 wird ab 17. September verteilt.

++++19.35 Uhr: Die Preise: Die Uhr startet bei 399 Dollar, das Modell mit Mobilfunkmodul bei 499 Dollar. Der Preis für die weiterhin erhältliche Watch Series 3 sinkt noch heute auf 279 Dollar.

+++19.33 Uhr: Es wird auch wieder ein Nike-Sondermodell geben und eine etwas edlere Hermes-Edition.

+++19.31 Uhr: Die digitale Krone liefert nun auch ein haptisches Feedback.

+++19.30 Uhr: Trotz der zahlreichen Neuerungen soll der Akku wie bisher locker einen Tag durchhalten.

+++19.28 Uhr: Die Apple Watch bekommt einen stärkeren Lautsprecher. Das Mikrofon ist auf die andere Seite gerutscht.

+++19.23 Uhr: Ein ganz neues Feature: Die Apple Watch kann ein EKG erstellen. Die Ergebnisse werden in der Health App gespeichert. Das kann dann mit dem eigenen Arzt geteilt werden.

+++19.21 Uhr: Die Uhr registriert auch den Herzschlag und den Herzrhythmus. Wird einer der Werte kritisch, wird eine Warnung angezeigt.

+++19.20 Uhr: Stürzt man mit der Uhr, dann bietet die Uhr einen Notruf an. Der kann händisch ausgelöst werden. Reagiert der Träger nicht, wird der Notruf automatisch abgesetzt, inklusive Übertragung des Standortes.

+++19.18 Uhr: Angetrieben wird die Apple Watch Series 4 von einem neuen Dual-Core-64-bit-Prozessor. Er soll doppelt so schnell sein, wie der in der Apple Watch Series 3.

+++19.16 Uhr: Die digitale Krone (also das Rädchen an der Seite) wurde neu designt. Wie schon zuvor geleakt, hat sich der rote Punkt zu einem dezenten roten Kreis gewandelt. Sie soll die Uhr noch besser bedienbar machen.

+++19.14 Uhr: Die „Atmen“-App ist nun als Zifferblatt verfügbar. Das soll eine kleine Atempause noch einfacher machen.

+++19.13 Uhr: Die neue Uhr hat ein mehr als 30 Prozent größeres Display, als ihre Vorgängerin.

+++19.09 Uhr: Das erste neue Gerät wird vorgestellt.....die neue Apple Watch. Laut Tim Cook die meistverkaufte Uhr der Welt.

+++19.08 Uhr: Zwei Milliarden iOS-Geräte seien mittlerweile verkauft worden.

+++19.06 Uhr: Tim Cook schwärmt zu Beginn über die schönen Apple Stores überall auf der Welt. 500 Millionen Kunden könne man dort jedes Jahr begrüßen.

+++19.03 Uhr: Wieder einmal wird eine James-Bond-Nummer bemüht. Siri muss einer jungen Frau beim Weg über den Campus helfen. Sie hat eine Kiste dabei, wahrscheinlich mit dem neuen iPhone. Nein, es ist der Klicker, um die Präsentation durchzuschalten. Hahaha!

+++19.01 Uhr: Die Show startet. Es wird ein Filmchen gezeigt. Viele Menschen laufen auf das Steve Jobs Theater zu, die Sonne scheint.

+++18.59 Uhr: In wenigen Augenblicken geht die Show im Steve Jobs Theater los.

+++18.57 Uhr: Auch das günstigere neue iPhone-Modell, das iPhone XR, soll einen Bildschirm bekommen, der fast die gesamte Frontseite ausfüllt, mit einer Aussparung für die Sensoren der Gesichtserkennung FaceID am oberen Rand.

+++18.55 Uhr: Laut Berichten von Medien und Analysten sollen alle neuen Modelle das Design des iPhone X aus dem vergangenen Jahr übernehmen. Damit dürfte der Home-Button, der seit dem ersten Modell die iPhone-Bedienung bestimmte, der Vergangenheit angehören.

+++15.58 Uhr: Das Blog „Allthings.how“ entdeckte in den Tiefen der Apple-Website vorbereitete Adressen für Geräte mit den Namen iPhone XS und XS Max für die größere Version des Geräts. Das günstigere Modell als Nachfolger des iPhone 8 soll den Namen iPhone XR bekommen.

+++15.12 Uhr: Die Gerüchteküche hat im Vorfeld der Apple-Präsentation mächtig gebrodelt. Was spekuliert wurde, lesen Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Apple iPhone XS, XS Max & XR - das sind die neuen Modelle

Mehr von RP ONLINE