Apple iOS 11 bringt das Aus für viele Apps auf iPhone und iPad

iPhone und iPad : Apple iOS 11 bringt das Aus für viele Apps

Noch befindet sich iOS 11 in der Betaphase, doch bald wird Apples neues Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod Touch an die Nutzer verteilt. Dann dürften einige Apps auf den Geräten nicht mehr funktionieren.

Mit dem neuen iOS 11 stellt Apple nämlich die Unterstützung für 32-Bit-Apps ein und setzt nur noch auf die modernere 64-Bit-Technologie.

32-Bit-Apps werden nach einem Update auf das für den Herbst erwartete Betriebssystem nicht mehr starten, erklärt Apple in einem Supportdokument für Entwickler.

Neue Produkte von Apple: Jetzt kommt der smarte Lautsprecher

Ob und welche Apps betroffen sind, erfahren Nutzer von iPhone und iPad in den Einstellungen ihres Geräte. Unter dem Punkt "Allgemein/Info" zeigt ein Fingertipp auf "Apps" zeigt Programme an, die nach dem Update nicht mehr funktionieren werden. Erscheint keine Übersicht, gibt es auch keine möglichen Problem-Apps.

Rüstet ein Entwickler seine App bis zum Umstieg auf iOS 11 nicht mit 64-Bit-Unterstützung aus, können Nutzer nur nach Alternativ-Apps mit der gleichen oder ähnlichen Funktionalität suchen.

(csr)
Mehr von RP ONLINE