1. Digital
  2. Smartphones

HTC One mini 2 kommt für 449 Euro im Juni - ohne Ultra-Pixel-Kamera

Ab Juni in Europa im Handel : HTC zeigt das neue One mini 2

Keine zwei Monate nach dem Flaggschiff HTC One (M8) zeigt der taiwanesische Hersteller den kleinen Bruder des Top-Modells: das HTC One mini 2. Das Gerät soll im Juni in Europa und Asien auf den Markt kommen.

Von "mini" kann inzwischen schon lange keine Rede mehr sein, bekommt das Gerät doch ein 4,5 Zoll großes Display mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) spendiert. Damit ist der Bildschirm etwas gewachsen, weil die Auflösung gleich geblieben ist, sinkt naturgemäß die Pixeldichte etwas.

Geblieben sind die beiden kraftvollen Lautsprecher auf der Frontseite, mit sattem Klang dank BoomSound-Technologie. Im HTC One mini 2 werde der gleiche Verstärker wie im HTC One (M8) verbaut, so der Hersteller.

Im Gegensatz zum großen Bruder bekommt das Mini 2 keine Kamera mit Ultra-Pixel-Technologie, sondern wird mit einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das ist eine kleine Überraschung. Im vergangenen Jahr hatte HTC alle One-Modelle mit dieser Technik ausgerüstet. Ob das eine Abkehr von den Ultra-Pixel-Kameras bedeutet? Die Frontkamera löst wie beim M8 mit fünf Megapixel auf, gut für Selfies.

Bei der Hauptkamera muss der Käufer auf zwei Features des One (M8) verzichten: Zum einen hat das Mini nur einen Einfach-LED-Blitz und die für die Tiefenschärfe zuständige zweite Kamera auf der Rückseite fehlt.

Angetrieben wird der Neuzugang der HTC-Familie wie schon der Vorgänger von einen Qualcomm Snapdragon 400-Prozessor. Er ist jedoch auf vier Kerne angewachsen und mit 1,2 Gigahertz getaktet. Der Akku hat eine Kapazität von 2100 mAh. Der Stromspender ist wie üblich fest verbaut.

Der Arbeitsspeicher ist einen Gigabyte groß, der Hauptspeicher wie beim Vorgänger 16 Gigabyte. Davon stehen dem Nutzer lediglich etwas mehr als zehn Gigabyte zur Verfügung. Löblicherweise kann der Hauptspeicher jedoch per Micro-SD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.

Auf der Software-Seite ist alles auf dem neuesten Stand: Android kommt in der Version 4.4.2 KitKat, die HTC-Benutzeroberfläche Sense in 6.0. Außerdem mit an Bord sind NFC, Bluetooth 4.0 und ein FM-Radio.

Das neue Modell kommt, wie das HTC One (M8) mit seiner sanft gewölbten Rückseite und der gebürsteten Verarbeitung. Es bringt 137 Gramm auf die Waage, neun Gramm mehr als sein Vorgänger.

Das HTC One mini 2 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Farben "Gunmetal Gray" und "Glacial Silver" für 449 Euro bzw. 529 Schweizer Franken ab Anfang Juni verfügbar sein. Später kommt es zusätzlich in "Amber Gold”.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist das neue HTC One mini 2 Smartphone

(csr)