1. Digital
  2. Smartphones

HTC One (M8) und Samsung Galaxy S5 - Premiumvarianten geplant?

Smartphone-Gerüchteküche : HTC One und Galaxy S5 - Premiumvarianten geplant?

Das HTC One (M8) ist Test von SmartChecker

Das HTC One (M8) und das Samsung Galaxy S5 sind gerade erst auf dem Markt, da brodelt die Gerüchteküche schon wieder. Angeblich soll es von den beiden Android-Top-Smartphones in Kürze noch edlere, noch leistungsfähigere Premium-Varianten geben. Die Hinweise verdichten sich.

Schauen wir erst einmal auf das neue Flaggschiff aus dem Hause HTC. Die jüngsten Gerüchte gingen eigentlich in die entgegengesetzte Richtung. Ein angeblich geplantes HTC One (M8) Ace solle demnächst auf den Markt kommen, wurde gemunkelt.

Das Gerät soll demnach in einem Plastikgehäuse erscheinen und nur halb so viel kosten wie das original One (M8), das mit derzeit noch deutlich über 600 Euro ganz weit oben auf der Preisskala steht. Jetzt aber will der gewöhnlich gut unterrichtete Leaker Evan Nelson Blass alias Evleaks auf seinem Twitter-Kanal erfahren haben, HTC arbeite derzeit an einem Gerät mit dem Codenamen M8 Prime.

Forget the Ace. What y'all are really waiting for is codenamed M8 Prime. [comments: http://t.co/XvFgRppiFI]

— @evleaks (@evleaks) 29. April 2014"Prime" klingt dann doch eher nach Nobel-Variante der Edel-Variante, nicht so sehr nach Plakstik. Was sich aber hinter dem Gerät verbirgt, das ist derzeit noch völlig unklar. Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es wirklich erscheinen wird, den Evleaks hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass er offenbar gute Quellen besitzt.

Die Gerüchte schwanken zwischen einem aufgebohrten HTC One (M8) mit neuem Gehäuse oder nur veränderter Hardware, oder beidem. Andere spekulieren, es könnte sich um ein neue Phablet handeln, etwa in den Dimensionen den HTC One Max. (Einen Test des M8 im Video der Kollegen von smartchecker.de sehen Sie unter diesem Abschnitt).

Ebenfalls an einer Premiumvariante seines Flaggschiffs arbeitet angeblich auch Samsung. Im Juni soll es soweit sein, das Gerät auf den Markt kommen.

Die Ausstattung - glaubt man den Gerüchten - wäre dann vom Feinsten. Das Display soll mit 2560 x 1440 Pixeln auflösen, angetrieben werden soll das Galaxy S5 Prime von der lange erwarteten Achtkern-CPU Exynos 5430.

Und, man mag es kaum glauben, das Gerät soll in einem Metallgehäuse stecken. Der Zulieferer soll derselbe sein, der auch das Äußere des HTC One und des iPad mini herstellt. Ob Samsung es tatsächlich schafft, endlich von seinem Billig-Plastik-Image wegzukommen? Vergebliche Hoffnung darauf gab es bereits beim S4 und beim S5.

Die Kamera in dem Gerät soll die gleiche sein wie im normalen S5, das Betriebssystem ebenfalls Android 4.4.2 KitKat. Der Hauptspeicher soll von zwei auf drei Gigabyte anwachsen. Auf den Preisschildern soll dann eine Summe stehen, die nah an die 800 Euro kommt.

(csr)