1. Digital
  2. Smartphones

LTE-Smartphones: Die besten Modelle für mehr Tempo

LTE-Smartphones : Die besten Modelle für mehr Tempo

Das mobile Internet wird schneller: Fast alle Hersteller bringen mittlerweile LTE-Smartphones auf den Markt. Im Hinblick auf die Surf-Geschwindigkeit kann LTE bereits jetzt mit gutem DSL mithalten.

Der schnelle Mobilfunk-Standard LTE, auch 4G genannt, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Betreiber Telekom und Vodafone wollen ihre Netze weiter ausbauen, auch o2 ist bemüht, den Standard flächendeckend anzubieten. In der Theorie erreicht LTE Übertragungsraten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde, realistisch sind diese Werte laut IT-Fachmagazin "Connect" aber noch nicht. Trotzdem: Mit LTE surfen Sie schon jetzt in guter DSL-Geschwindigkeit - zudem unterstützt fast jedes neue Smartphone oder Tablet den Standard.

Standesgemäß sind natürlich auch das Apple iPhone 5S sowie das iPhone 5C LTE-kompatibel - und im Gegensatz zum Vorgängermodell in allen deutschen Netzen einsetzbar. Das alte iPhone 5 funkt nur im Netz der Telekom auf Höchstgeschwindigkeit, dasselbe gilt für iPad 4 und iPad mini.

Samsung-Geräte kennen derartige Einschränkungen nicht. Vom neuen Samsung Galaxy Note 3-Phablet über das Flaggschiff Galaxy S4 (Active) bis hin zum Galaxy Express unterstützen praktisch alle neueren Modelle der gehobenen Klasse den LTE-Standard. Einige Galaxy Note-Tablets gibt es zudem in Varianten mit und ohne LTE-Unterstützung.

Zu den günstigsten LTE-Smartphones zählt weiterhin das LG Optimus True HD LTE, das Sie im Internet für knapp 220 Euro finden können. Weitere preiswerte Modelle: Sony Xperia SP und Xperia V, Nokia Lumia 625, HTC One SV LTE. Selbstredend bringen die Top-Geräte dieser Hersteller gleichfalls LTE mit, das LG G2 etwas, die Modelle aus Sonys Z-Serie, das Nokia Lumia 925 oder das HTC One.