Apple Music für Android verfügbar: Features und Preise

Beta-Version veröffentlicht : Apple Music für Android verfügbar

Apple Music für Android - der kalifornische Apfelkonzern beglückt jetzt auch die User des Konkurrenzsystems mit seinem Musikservice. Ab sofort steht die Beta-Version der App bei Google Play zum Download bereits.

Suchte man bislang bei Google Play nach Apps von Apple, so wurde einem genau ein Ergebnis angezeigt: "Move to iOS", eine App, die einem geplagten Android-Nutzer den Umzug auf ein iPhone erklären und schmackhaft machen sollte.

Jetzt gibt es ein zweites Suchergebnis, "Apple Music". Damit hat Apple das erste Mal eines seiner Hauptangebote auch für die Android-Welt zugänglich gemacht.

Als Apple einst iTunes für Windows herausbrachte, sagte der damalige Apple-Chef, das sei, als wenn man "jemandem in der Hölle ein Glas eiskaltes Wasser reicht". Mit der Veröffentlichung der Apple Music-App für Android hat man jetzt wohl ein zweites Glas in eine weitere Hölle gereicht.

Ist einem die Apple Music-App von Apple bekannt, dann findet man sich auch schnell in der Android-Version zurecht. Natürlich wurde die Menüführung an Android angepasst, aber fast alle Features der Apple-App finden sich auch in der Google-Version wieder. Verzichten muss die Android-Welt zunächst beispielsweise auf Musikvideos.

Nach dem Herunterladen und Installieren der App wird man gefragt, ob man bereits ein Nutzerkonto hat oder den Dienst für drei Monate kostenlos testen möchte. Nutzt man Apple Music ohne sich einzuloggen, kann man sich das integrierte Radio anhören, inklusive Werbeunterbrechungen.

Hat man sich für ein Abo entschieden, besteht das Menü aus sechs Unterpunkten:

"Für dich" - hier finden sich "von Experten handverlesene" Playlisten, die dem eigenen Musikgeschmack nahe kommen sollen.

"Neu" - hier unterbreitet Apple Music Vorschläge neuer Musik aus den unterschiedlichsten Genres. Auch Playlists kann man hier finden, zusammengestellt von Apple Music, von Kuratoren oder passende Playlist je nachdem was man gerade tut.

"Radio" - der Sender "Beats 1" ist hier genau so zu finden wie auch diverse Sender nach Genres geordnet.

"Connect" - hier kann man seinen bevorzugten Musikern folgen und deren Posts lesen.

"Playlists" - hier ist der Name Programm, jede Menge Playlists nach Genre oder jeweiliger Aktivität oder Stimmung geordnet.

"Meine Musik" - Sammelstelle für alle die Musik, die man bei Apple Music oder bei iTunes erworben hat.

Im Anschluss an die drei Gratis-Monate kostet Apple Music 9,99 Euro pro Monat oder 14,99 Euro für ein Familien-Abo.

Apple meldetet zuletzt - nachdem die kostenlosen drei Monate seit Begin des Starts von Apple Music abgelaufen waren - 6,5 Millionen zahlende Nutzer für seinen Musik-Dienst. Mit der Veröffentlichung der App für Android erschließt sich Apple einen riesigen potenziellen Nutzerkreis: Immerhin 1,4 Milliarden Smartphones und Tablets mit Android werden derzeit aktiv genutzt.

(csr)