In eigener Sache Wie wir Ihr Feedback zur neuen RP-Website nutzen

Düsseldorf · Im November 2022 haben wir unsere runderneute Website veröffentlicht und Hunderte Rückmeldungen erhalten – positive wie kritische. Ihre konstruktiven Hinweise haben wir analysiert. Sie helfen uns dabei, unser neues Portal kontinuierlich zu verbessern. Was seit dem Relaunch passiert ist – und was wir noch vorhaben: ein Überblick.

In vielen Fällen konnten wir vermeintliche Fehler oder Probleme sofort auflösen und aus der Welt schaffen, beispielsweise zu vermeintlich fehlenden Schnell-Einstiegen zu Lokal- oder Vereinsseiten. Diese haben im neuen Layout lediglich einen neuen Platz gefunden, ähnlich steht es um Merklisten für Artikel. Diese und weitere Funktionen haben wir in der nachfolgenden Bilderstrecke für Sie noch mal übersichtlich aufbereitet.

Einige Fehler haben wir vor allem dank Ihrer Rückmeldungen gefunden. Dazu gehörten zum Beispiel Login-Probleme für unsere RP+ User und das Fehlen der Links auf unsere lokalen Archiv-Seiten.

Wieder andere Rückmeldungen haben wir intern diskutiert und bewertet. Teils mehrfach pro Woche haben wir seither kleinere und größere Anpassungen und Verbesserungen am Portal vorgenommen. Beispielsweise haben wir die Darstellung einiger Werbeformate optimiert, Weißräume durch Inhalte ersetzt und konnten auch die Ladezeit der Seite nochmals optimieren.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die neue RP-Website nun noch weiter verbessern. Deshalb stehen für 2023 weitere Neuerungen und Anpassungen auf unserer Liste, wovon ein Großteil auf Ihren Vorschlägen und Wünschen basiert. Dazu gehört beispielsweise die Anpassung der Struktur der Start- und Lokalseiten oder eine „Dark Mode“-Option. Außerdem prüfen wir die individuelle Anpassbarkeit der Schriftgrößen auf dem Portal.

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback und bitten Sie, uns auch künftig zu kontaktieren, wenn Sie Ideen oder Vorschläge für die RP-Website haben, aber natürlich auch, wenn Ihnen Fehler oder Probleme auffallen. Wir freuen auf Ihr Feedback an: leserservice@rheinische-post.de.

Wie Sie am schnellsten zu Ihrer Lokalseite oder zu Ihrem Lieblingsverein gelangen, Ihre Orte festlegen und sich Artikel für später merken können, zeigen wir Ihnen in dieser Bilderstrecke:

Rheinischen Post: So funktioniert die neue Website
17 Bilder

So funktioniert die neue Website der Rheinischen Post

17 Bilder
Foto: RP/Rheinische Post

Unser ursprünglicher Text zur neuen Website vom November 2022:

Vor mehr als einem Vierteljahrhundert entschied sich die Rheinische Post, das Neuland zu entdecken RP ONLINE war geboren und war seither das digitale Portal für Journalismus aus dem Hause Rheinische Post. Doch RP ONLINE und Rheinische Post, diese beiden Namen standen über Jahre auch für eine redaktionelle Trennung: RP ONLINE, das Arbeitsgebiet der „Onliner“, Rheinische Post, der Aufgabenbereich der „Printler“.

Längst sind Print und Online fusioniert, arbeiten 300 Redakteurinnen und Redakteure vom Niederrhein über Düsseldorf bis ins Bergische Land für alle Kanäle der Rheinischen Post, egal ob gedruckt oder digital. Höchste Zeit also, dass dies auch im Namen sichtbar wird. Und so wird RP-ONLINE.de künftig “nur noch” der Link auf unser Portal sein, doch aus der Marke RP ONLINE wird künftig Rheinische Post. Schriftbild, Farben, Strukturen die gedruckte Zeitung, unsere Apps und jetzt eben auch das digitale Portal werden nun auch optisch zu einer Einheit.

Doch die neue Webseite ist mehr als nur der Ausdruck dieser Fusion. Mit der neuen Seite möchten wir vor allem Ihnen, unseren Userinnen und Usern, ein übersichtlicheres, schnelleres und optisch ansprechenderes Portal zur Verfügung stellen. Wir möchten Ihnen mehr Lesefreude bereiten, mehr Orientierung bieten, aber auch Ihre persönlichen Interessen stärker in den Fokus stellen. Die neue Seite ist das Ergebnis Ihrer täglichen Rückmeldungen und großflächiger Befragungen unserer Leserinnen und Leser. Was also ändert sich bei der Rheinischen Post nun für Sie?

  • Inhaltlicher Schwerpunkt: Das Lokale steht – wie von Ihnen besonders häufig gefordert – stärker als bislang im Fokus: Künftig werden diese Inhalte auf der Startseite weiter oben angezeigt. Über den Schnellzugriff können Sie sich aber auch die Nachrichten aus Ihrem Ort individuell auswählen und direkt anzeigen lassen.
  • Klarere Struktur: Fehlende Übersicht und eine mehr als nur gefühlte Enge zwischen den einzelnen Nachrichten-Blöcken waren zwei der häufigsten Kritikpunkte an der alten Seite. Entsprechend haben wir die Startseite aber auch die jeweiligen lokalen und überregionalen Themenseiten übersichtlicher strukturiert und schaffen eine klare Gewichtung innerhalb unserer Inhalte. In Kombination mit mehr Weißraum, mehr Platz für einzelne Bereiche und weniger Unterbrechungen der journalistischen Inhalte, schaffen wir mehr Ruhe für Ihre Augen und mehr Lesevergnügen.
  • Multimedia: Mehr Platz und eine leichtere Handhabung bekommen auch unsere multimedialen Beitragsarten wie Podcasts, Bilderstrecken und Videos. Außerdem stärken wir die Wahrnehmung für exklusive Inhalte und kommentierende Meinungsartikel. Letzteres soll auch dazu beitragen, Missverständnissen mit und unter unseren Userinnen und Usern vorzubeugen.
  • Schneller: Nicht zuletzt haben wir die Ladezeiten der neuen RP-Website deutlich verringert. Artikel, Bilder, aber auch Videos, Podcasts und Grafiken stehen schneller zur Verfügung. So können wir Ihnen beispielsweise bei schlechterer Internet-Verbindung ein angenehmes Nutzungserlebnis bieten.

[Kennen Sie schon unsere neue RP-App? Mit individuellen Vorlieben auf der Startseite, Entdecken-Modus, weniger Werbung, Dark Mode und aktuellen Benachrichtigungen.]

Für die Rheinische Post und ihre Redaktion bildet dieser Relaunch den Höhepunkt eines langen Prozesses. Wir freuen uns, Ihnen unseren Journalismus künftig noch besser präsentieren zu können – und hoffen, mit der neuen Optik Ihre Vorlieben und Wünsche weitestgehend erfüllt zu haben. Wir versprechen: für die Zukunft haben wir noch viele weitere Optimierungen in der Planung und werten Ihr Rückmeldungen täglich aus, um unser Portal weiter zu verbessern.

Und falls es in den ersten Tagen und kommenden Wochen noch hier und da ein wenig ruckelt, dann haben Sie bitte ein wenig Nachsicht und melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen auf Ihr Feedback an: leserservice@rheinische-post.de.

Viel Spaß mit der neuen digitalen Rheinischen Post.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort