1. Digital
  2. PC und Tablets

Google-Tablet zeigt erste Defizite: Nexus 7: Nutzer haben Probleme mit GPS

Google-Tablet zeigt erste Defizite : Nexus 7: Nutzer haben Probleme mit GPS

Erst im Juli hat Google die Neuauflage des Nexus 7 in San Francisco vorgestellt, doch treten schon jetzt erste Probleme auf. Immer mehr Nutzer berichten, dass das GPS nach einiger Zeit streikt.

Mit der Neuauflage des Android-Tablets Nexus 7 wollte Google bei den Kunden punkten. Allerdings kommen nach der ersten Vorfreude nun Probleme zum Vorschein. Auf Google Groups und in mehreren Entwicklerforen berichten Nutzer, dass der GPS-Empfang nach einiger Zeit abbricht. Zwischen zwei Minuten und einer halben Stunde soll der Empfang funktionieren, dann wird die Verbindung abrupt beendet.

Bislang gibt es nur eine Möglichkeit, um den GPS-Empfang wiederherzustellen: Nutzer müssen das Nexus 7 neu starten. Aber selbst dann beginnt das Spiel nach einiger Zeit von vorne. Eine durchgängige Nutzung des GPS ist daher nicht mehr möglich. Google arbeitet bereits an diesem Problem und versucht dieses schnell zu beheben.

Nutzer werden dabei auch um ihre Mithilfe gebeten. Sie sollen konkrete Details zu den Abstürzen des GPS benennen. Ein Patch zur Behebung der Probleme soll dann schnellstmöglich veröffentlicht werden.

Das Tablet ist erst seit wenigen Wochen in den USA auf dem Markt. Ende August soll es auch in Deutschland erhältlich sein. Mit der leistungsstarken Hardware will Google neue Maßstäbe setzen: Das Nexus 7 besitzt ein Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, das schlanke Design soll beim Benutzer für Zufriedenheit sorgen. Im Inneren des Gehäuses arbeitet der Snapdragon 4 - dieser Prozessor von Qualcomm besitzt vier Kerne und ist mit 1,5 Gigahertz getaktet.

(felt)