1. Digital
  2. PC und Tablets

Bewegender Auftritt bei Mitarbeiter-Versammlung: Microsoft: Tränenreiche Rede von Steve Ballmer

Bewegender Auftritt bei Mitarbeiter-Versammlung : Microsoft: Tränenreiche Rede von Steve Ballmer

Auf seiner wohl letzten Mitarbeiter-Versammlung als Microsoft-Chef hat sich der scheidende Steve Ballmer zu einer höchst emotionalen Rede aufgeschwungen. Im Hintergrund lief der "Dirty Dancing"-Soundtrack.

Microsofts Noch-Chef Steve Ballmer hat noch einmal seine Qualitäten als Entertainer unter Beweis gestellt. Bei der Mitarbeiter-Versammlung vergangene Woche in Seattle hielt Ballmer eine flammende Abschiedsrede, die die knapp 13.000 anwesenden Kollegen in Ekstase versetzte. Ihren Höhepunkt erreichte die Veranstaltung, als zum Ende "(I've Had) The Time of My Life" aus "Dirty Dancing" ertönte.

Ballmer, im neongelben Polohemd, kämpfte während seiner gesamten Rede mit den Tränen. Er rühmte Microsoft als fortschrittliche, sittliche Großfamilie, die allen Mitgliedern ein großartiges Leben ermögliche. Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Ballmer mit den Worten: "Wir haben ein unglaubliches Schicksal vor uns. Nur unser Konzern und eine Handvoll anderer sind dazu auserkoren, die Zukunft zu gestalten."

Ballmer deutete damit erneut an, dass der Technik-Koloss Microsoft Großes vorhabe in den kommenden Jahren. Man habe sich hohe Ziele gesteckt, so Ballmer, und sei bereit, große Risiken eingehen. Nebenbei schoss er noch ein wenig gegen die Konkurrenz, bezeichnete Apple etwa als "modisch".

Was genau Microsoft für 2014 plant, verriet Ballmer natürlich nicht. Sein frühzeitiger Abgang macht jedoch klar, dass der riesige Konzern Grundlegendes ändern will: Ursprünglich hatte Ballmer seinen Rücktritt vom Microsoft-CEO-Posten für 2018 angekündigt, diesen jetzt aber um satte vier Jahre vorverlegt.

Wer schlussendlich Ballmers Nachfolge antreten wird, ist weiter unklar. Als heißeste Kandidaten gelten im Moment Ford-Boss Alan Mulally und Nokia-CEO Stephen Elop. Mit seinen zahllosen, teils vollkommen unterschiedlichen Geschäftsbereichen gilt Microsoft als fast nicht zu beherrschen, jedenfalls für eine Person allein.

Hier geht es zur Infostrecke: Empfehlenwerte Apps für Windows 8

(RPO)