MacBook Pro - Apple zeigt unfreiwilig erstes Foto des neuen Notebooks

In MacOS Sierra entdeckt : MacBook Pro - Apple zeigt Foto des neuen Notebooks

Besonders im Vorfeld neuer Smartphones tauchen überall Fotos auf, die das neue Modell angeblich zeigen. Die Quellen sind oft dubios. Anders nun wenige Tage vor dem Release des neuen MacBook Pro. Da hat Apple selbst ein Foto veröffentlicht.

Entdeckt wurde die Abbildung von den Betreibern der Seite "MacRumors". Sie hatten sich das aktuelle Betriebssystem MacOS Sierra mal etwas genauer angeschaut und sind dabei auf die Abbildung gestoßen.

Die ist dort bereits hinterlegt, damit neue Nutzer das MacBook Pro von Anfang an in vollem Umfang nutzen können. Mit Hilfe der Abbildung wird nämlich der Gebrauch des Bezahldienstes Apple Pay auf dem neuen MacBook Pro erklärt.

Damit werden gleich zwei der spannendsten neuen Features des Notebooks aus der Gerüchteküche geholt. Denn zum einen bekommt das MacBook Pro einen Fingerabdruckscanner für TouchID, um Apple Pay nutzen zu können. Das ist aus der Abbildung ersichtlich.

Außerdem hat das Notebook den schon länger vermuteten OLED-Touchscreen oberhalb der Tastatur. Dafür fallen die bekannte F-Tasten weg. Der Vorteil des Touchscreens liegt auf der Hand: Damit ist man nicht länger auf starre Tasten angewiesen, sondern es kann je nach Programm die gewünschte Funktion auf dem Mini-Screen eingeblendet werden.

Es gilt als sicher, dass Apple die Schnittstelle zu dem OLED-Screen auch anderen Entwicklern freigibt und die Funktion somit schon bald rege genutzt werden dürfte.

Insgesamt scheint Apple an dem Design gegenüber dem Vorgänger nicht viel geändert zu haben. Die Tastatur könnte etwas flacher ausfallen.

Gerüchten zufolge wird Apple bei dem neuen Modell auf sämtliche Anschlüsse bis auf einen USB-C- und einen klassischen Kopfhörer-Anschluss verzichten.

Bei "Golem" hat man die Fotos des neuen MacBook Pro gesucht und gefunden, sie liegen in dem Ordner /System/Library/PrivateFrameworks/PassKitUI.framework/Versions/A/Resources, für alle die einmal selber schauen möchten.

(csr)
Mehr von RP ONLINE