1. Digital
  2. PC und Tablets

Release im zweiten Halbjahr 2014: HTC plant offenbar eigene Android-Smartwatch

Release im zweiten Halbjahr 2014 : HTC plant offenbar eigene Android-Smartwatch

Auch der taiwanische Hersteller HTC drängt auf den Smartwatch-Markt. Ein Firmen-Insider hat jetzt bestätigt, dass das Unternehmen eine intelligente Uhr auf Android-Basis entwickelt.

Smartwatches scheinen immer mehr in den Fokus der großen Elektronik-Konzerne zu rücken. Nach Samsung, Sony, Apple und zuletzt auch Nokia sind nun Informationen zu einer Smartwatch des taiwanischen Herstellers HTC zutage getreten. Das US-Business-Portal "Bloomberg" hat dazu mit einer Person gesprochen, "die mit der Angelegenheit vertraut ist."

Laut "Bloomberg"-Bericht entwickelt HTC eine Smartwatch, die auf Googles Android läuft und Fotos schießen kann. Weitere Funktionen, HTCs Verkaufsstrategie oder gar den Preis konnte der Insider nicht nennen, für den Release der Smartwatch peilt HTC aber wohl das zweite Halbjahr 2014 an.

Die Gerüchte um eine HTC Smartwatch erhalten weitere Substanz, wenn man sich die Aussagen anhört, die die Firmenchefs Peter Chou und Cher Wang kürzlich getätigt haben. In einem Interview mit der "Financial Times" bezeichneten sie das Segment der tragbaren Technologie als "entscheidend" für ihr Unternehmen.

Man wolle jedoch keine Spielzeug-Uhr auf den Markt bringen, sondern ein Gerät, das dem Käufer im Alltag nutzt, so Chou und Wang weiter. Im selben Interview ließen die beiden gleichwohl durchblicken, mit Microsoft wohl schon vor einigen Jahren an einem Smartwatch-Projekt gearbeitet zu haben.

(RPO)