1. Digital
  2. Neuheiten

Präsentation: Apple Watch 7 jetzt mit Tastatur - iPad mini ganz neu

Neue Modelle : Apple Watch 7 hat jetzt eine Tastatur - iPad mini ganz neu

Das Apple-Event bot nicht nur dem neuen iPhone 13 eine Bühne. Vorgestellt wurden auch die neue Apple Watch Series 7 sowie neue iPads. Im Gegensatz zu Gerüchten, die im Vorfeld kursierten, hat Apple das Design der Apple Watch nur leicht verändert.

Die Apple Watch Series 7 erhält größere Displays - 41 mm und 45 mm. Dabei blieb das Gehäuse quasi unverändert, weil es den Apple-Ingenieuren gelungen war, den Rand noch einmal dünner zu machen. Die Anzeigefläche wächst gegenüber der 6er-Reihe laut Apple um 20 Prozent.

Apple Watch nun mit vollständiger Tastatur Einige Elemente der Watch-Benutzeroberfläche wurden angepasst, um den größeren Bildschirm besser auszunutzen. Dazu gehört auch, dass eine vollständige Tastatur genutzt werden kann.

Das Frontglas der neuen Apple-Uhr ist mehr als 50 Prozent dicker als das der Apple Watch Series 6. Es soll noch besser vor Brüchen geschützt sein. Staubgeschützt ist die Uhr nach IP6X und bis 50 Meter Tiefe wasserdicht.

Im Gegensatz zu den iPhones ist bei der Uhr die allgemeine Chipkrise offenbar nicht ohne Folgen für Apple geblieben. Zumindest nannte Apple am Abend kein konkretes Datum für den Verkaufsstart, sondern sprach nur allgemein von Herbst. Auch zu den Preisen sagte Apple noch nichts.

 Das neue iPad Mini mit 8,3-Zoll-Display ist vollgestopft mit neuester Technik und wird vermutlich auch Gamer überzeugen.
Das neue iPad Mini mit 8,3-Zoll-Display ist vollgestopft mit neuester Technik und wird vermutlich auch Gamer überzeugen. Foto: dpa-tmn/Apple Inc.

iPad Mini mit neuster Technik Zudem hat Apple zwei neue iPads vorgestellt. Zum einen eine Art Brot-und-Butter-Gerät, das iPad der 9. Generation, das vor allem in Schulen zum Einsatz kommen soll. Zum anderen hat Apple seit längerer Zeit mal wieder ein neues iPad Mini präsentiert, das mit neuster Technik vollgestopft ist und vermutlich auch als Gaming-Maschine überzeugen kann.

Das neue iPad Mini verfügt über ein 8,3-Zoll-Display, einen Touch-ID-Sensor an der Einschalttaste, einen USB-C-Anschluss, eine Ultrawide-Frontkamera mit 12 Megapixeln. Und es kann optional mit 5G funken.

Außerdem wird Apples Center-Stage-Technologie unterstützt, mit der bei Videokonferenzen die Kamera virtuell dem Sprecher folgt und in die Bildschirm-Mitte rückt. So viel Technik hat bei Apple einen stolzen Preis: Er beginnt bei 549 Euro. Verfügbar soll das neue iPad Mini vom 24. September an sein.

Vergeblich haben Apple-Fans auf neue Kopfhörer aus Cupertino gewartet. Und neue Macs mit eigenen Apple-Chips gab es auch nicht zu sehen. Dafür wird Apple vermutlich noch in diesem Herbst ein eigenes Event veranstalten.

Fitness Plus kommt nach Deutschland Apple hat auch Aktualisierungen für sein Workout-Angebot Fitness Plus angekündigt, der künftig („später in diesem Jahr“) auch in Deutschland abonniert werden kann - dann auf Englisch mit deutschen Untertiteln. Noch in diesem Monat wird Apple den Dienst um Pilates-Workouts und geführte Meditationen erweitern.

  • Der Apple Store auf der Fifth
    Event am Dienstag : Das iPhone 13 und eine ganz neue Apple Watch
  • Eckige Kanten bleiben : Apple stellt das iPhone 13 vor
  • Die Webseite der israleischen NSO-Gruppe, die
    Pegasus nutzte Lücke : Apple schließt Schwachstelle auf iPhone und iPad mit Software-Update

Außerdem soll das Angebot gezielt bei der Vorbereitung eines Skiurlaubs helfen können, damit man nicht untrainiert auf der Piste steht. Übers Internet soll man mit oder gegen 31 Freunde oder Bekannte trainieren können. Deutschland-Preise für Fitness Plus gibt es noch nicht. Vermutlich werden es knapp zehn Euro im Monat sein.

(csr)