Test des 4S: Neues iPhone bietet weniger Akkuleistung

Test des 4S : Neues iPhone bietet weniger Akkuleistung

Hamburg (RPO). Zum Verkaufsstart des neuen iPhone 4S von Apple bildeten sich auch vor deutschen Shops erneut lange Schlangen. In einem Labortest einer Fachzeitschrift blieb das neue Smartphone in einigen Bereichen aber hinter den Hersteller-Versprechen zurück.

Bei einem praxisnahen Nutzungstest der Zeitschrift "Computerbild" (Heft 23/2011) machte der Akku des neuen iPhone bei intensiver Nutzung nach zehn Stunden schlapp - fast eine halbe Stunde früher als das Vorgängermodell iPhone 4.

Einige Unschärfen zeigte im Sichttest am Monitor das Testbild der Kamera. Dafür ist die Auslöseverzögerung kurz. Fotos werden schon nach 0,43 Sekunden gespeichert. Den Testern zufolge erreicht die neue Kamera dank voller HD-Auflösung (1080p) die beste Videoqualitätsnote aller getesteten Smartphones.

Verbessert ist demnach auch die Anrufqualität. Anrufe sollen dank verändertem Design jetzt auch bei schlechtem Empfang ohne große Störungen möglich sein. Zudem startet das neue Modell auch dank des neuen Doppelkern-Prozessors A5 fast doppelt so schnell wie sein Vorgänger.

(DAPD/felt)
Mehr von RP ONLINE