3.500 Ermittlungsverfahren: Großrazzia gegen Internet-Tauschbörsen

3.500 Ermittlungsverfahren : Großrazzia gegen Internet-Tauschbörsen

Köln (rpo). Die Musikbranche wird es freuen: Beim größten Schlag gegen Internet-Tauschbörsen in Deutschland durchsuchten Staatsanwaltschaft und Polizei bundesweit 130 Häuser und Wohnungen, beschlagnahmten zahlreiche PCs und weitere Beweismittel.

Der Großrazzia am Dienstagmorgen waren monatelange Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden in Zusammenarbeit mit der Musikindustrie vorangegangen. Es gelang den Ermittlern dabei, insgesamt etwa 3.500 Nutzer der Tauschbörse "eDonkey" zu identifizieren, die jeweils bis zu 8.000 Dateien angeboten haben.

Gegen alle Beschuldigten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es handelt sich um das größte Verfahren, das jemals in Deutschland gegen illegale Angebote in Internet-Tauschbörsen durchgeführt wurde, wie die Kölner Staatsanwaltschaft betonte.

(ap)
Mehr von RP ONLINE