Das neue Smartphone von Apple: Das Warten auf das iPhone 5 endet

Das neue Smartphone von Apple : Das Warten auf das iPhone 5 endet

Am Mitwoch können Apple-Fans ausatmen: Dann will der Konzern in San Franzisko die neue iPhone-Generation vorstellen. Ende des Monats, könnte das iPhone 5 dann bereits im Laden stehen.

Die neueste Version des populären Smartphones soll einen größeren Bildschirm und eine schnellere Internetverbindung haben. Ende des Monats könnte das iPhone 5 nach Einschätzung von Branchenkennern in den Handel kommen.

Apple gab sich in den vergangenen Tagen gewohnt schmallippig, was die Hintergründe des Pressetermins anbelangt. Allenfalls die kryptische Botschaft "Es ist fast da" sendete der Konzern aus.

Verkaufsrekord erwartet

Apple müsse den berührungsempfindlichen Bildschirm des iPhones größer gestalten, weil sich der Markt in diese Richtung bewege, sagt Stephen Baker von der Marktforschungsfirma NPD Group. Außerdem müsse der Konzern das Smartphone mit dem schnelleren 4G-Mobilfunkstandard LTE ausstatten, um konkurrenzfähig zu sein. "Die Leute wollen diese beiden Eigenschaften, und Apple ist offenkundig bereit, dies Teil des iPhones zu machen", sagt Baker.

Branchenkenner erwarten einen Rekordabsatz für das iPhone 5, weil viele Nutzer den Kauf eines neuen Smartphones aufgeschoben hätten, um auf das neueste Apple-Modell zu warten. Bis zu zehn Millionen Stück könnte der Konzern in der Woche nach dem Verkaufsstart absetzen, glauben Marktbeobachter der Investmentfirma Piper Jaffray.

Technologie-Analyst Rob Enderle rechnet damit, dass das iPhone 5 den Markt bis in das kommende Jahr hinein dominieren werde. Erst dann würden wieder Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android an die Spitze rücken. Android-Smartphones wie die Geräte des südkoreanischen Apple-Rivalen Samsung hatten der Marktforschungsfirma comScore zufolge im Juli einen US-Marktanteil von 52,2 Prozent, gegenüber einem Apple-Anteil von 33,4 Prozent.

Apple-Leidenschaft geht vor Akku-Laufzeit

Konkurrenten wie Google und Microsoft seien bei Eigenschaften wie Batterielaufzeit oder Bildschirmqualität zuletzt innovativer gewesen als Apple, sagt Ken Delaney von der Marktforschungsfirma Gartner Research. Für Furore wie das iPhone sorgten ihre Produkte bei den Käufern aber nicht. "Die Konsumenten gehen mit einem starken Hang zu Apple-Produkten in die Läden, und man muss eine ganze Menge bieten, um sie von dieser Liebesgeschichte abzubringen."

Apple stellt bei seinem Medienevent im September traditionell auch Neuerungen bei seinem tragbaren Musikspieler iPod vor. Im Oktober wird eine weitere Pressekonferenz erwartet, auf dem der Konzern eine Miniversion seines Tabletcomputers iPad präsentieren könnte. Der Aktienkurs von Apple war zuletzt auf neue Rekordhöhen gestiegen. Mit einem Börsenwert von fast 640 Milliarden Dollar ist Apple das teuerste Unternehmen der Welt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Apple iPhone - Bilder aller Modelle

(AFP)