Künftig mehrere Anbieter möglich: Apple will offenbar iPhone-Monopol aufgeben

Künftig mehrere Anbieter möglich: Apple will offenbar iPhone-Monopol aufgeben

Frankfurt/Main (RPO). Die neue Version des erfolgreichen iPhones von Apple könnte einem Zeitungsbericht zufolge auf dem US-Markt anders als bislang mehreren Mobilfunkanbietern offenstehen.

Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider berichtet, soll das neue iPhone mit dem Mobilfunkstandard CDMA, der nicht vom exklusiven Apple-Vertragspartner AT&T genutzt wird, arbeiten. Damit käme das Gerät auch für Konkurrenten wie Verizon Wireless oder Sprint Nextel infrage.

Dem Blatt zufolge arbeitet Apple zudem an einer schnelleren und schlankeren Variante des bisherigen iPhones. Das Gerät soll den Insidern zufolge im Sommer präsentiert werden und im September der Verkauf starten.

  • Hintergrund : Die neuesten iPhone-Apps

Bisher darf pro Land nur ein Mobilfunk-Anbieter das iPhone vertreiben. Laut "Financial Times Deutschland" weicht Apple dieses Prinzip seit Monaten auf. In Großbritannien beispielsweise gebe es das Handy bei mehreren Mobilfunkanbietern. In Deutschland vetrieb O2 das Gerät Ende 2009 an ausgewählte Bestandskunden.

(apd/das)