Verletzung von iPhone-Patenten: Apple verklagt HTC

Verletzung von iPhone-Patenten: Apple verklagt HTC

New York (RPO). Apple hat den taiwanischen Handyhersteller HTC wegen Verstößen gegen iPhone-Patente verklagt. HTC habe 20 Apple-Patente im Zusammenhang mit der Bedienung und der Technik des iPhone verletzt.

Das teilte das US-Unternehmen am Dienstag mit. Die Klage sei bei der US-Handelskommission und am Bezirksgericht in Delaware eingereicht worden.

"Wir können entweder herumsitzen und zuschauen, wie Konkurrenten unsere patentierten Erfindungen stehlen", sagte am Dienstag Apple-Chef Steve Jobs. "Oder wird können etwas dagegen unternehmen. Wir haben uns entschieden, etwas dagegen zu unternehmen."

  • Fotos : Das sind die neuen Smartphones

Apple hat mit dem Verkaufstart des iPhone vor rund drei Jahren Touchscreen-Handys populär gemacht. HTC stellt ebenfalls Touchscreen-Smartphones her, von denen viele mit dem Betriebssystem Android des Internetriesen Google ausgestattet sind.

(RTR/csr)