Amazon Kindle Paperwhite: Besseres Display mit 300 dpi für E-Book-Reader

Amazon: Kindle Paperwhite: Besseres Display für E-Reader

Amazon hebt seinen E-Book-Reader Kindle Paperwhite in punkto Displayqualität auf das Niveau des Spitzenreaders Voyage. Beim nunmehr dritten Paperwhite-Modell erhöht sich die Pixeldichte des beleuchteten Sechs-Zoll-Displays von 212 auf 300 Pixel pro Zoll (ppi).

Außerdem erhält das Lesegerät eine neue Schriftart namens Bookerly. Äußerlich bleibt der Reader unverändert. Der Paperwhite 3 soll von Ende Juni an für 120 Euro verfügbar sein.

Für 180 Euro gibt es auch eine Version mit UMTS-Modul. Die Preise verstehen sich mit Werbung auf dem Sperrbildschirm und in den Menüs.

Für Werbefreiheit zahlt man jeweils 20 Euro Aufpreis - entweder sofort beim Kauf oder jederzeit nachträglich.

  • Buchmesse in Leipzig : E-Books warten noch auf Leser

Die kontraststarke E-Ink-Carta-Technologie mit 300 ppi kommt nicht nur in Kindle-Readern zum Einsatz. Sie steckt etwa auch im Kobo Glo HD, im Pocketbook Touch Lux 3 oder im Tolino Vision 2.

Die technischen Daten git es hier.

(dpa)