Kolumne Netzentdecker: Teil 2 des Sommergespräch mit Ranga Yogeshwar

Kolumne Netzentdecker : „Macht endlich Euren Job!“

Aufruf zur Revolution. Wenn die Politik zu träge ist, um unsere Daten zurückzuerobern, müssen die Bürger selbst aktiv werden. Teil 2 des großen Sommergesprächs mit Ranga Yogeshwar.

Neulich schrieb ich Ranga Yogeshwar eine Mail. „Danke für Ihre Mail!“, schnarrte das Antwortprogramm. „Momentan befinde ich mich in meiner Off-Zeit. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich keine Mails lese, weder zeitnah noch später. Alle einlaufenden Mails werden gelöscht!“

Yogeshwar hat seine Prioritäten gesetzt. Kann sein, dass was verloren geht. Aber dagegen steht ein Gewinn: Autonomie. Yogeshwar, Deutschlands klügster Wissenschaftsjournalist, sieht die Bürger in einem aussichtslosen Kampf gegen das Netz verstrickt. Welche Partei erfasst die Macht der Digitalmonopolisten? „Keine“, sagt Yogeshwar. Und welcher Politiker beherrscht das Thema? „Gerhart Baum.“ Der Ex-Innenminister ist 86 und immer noch konkurrenzlos als Verteidiger von Bürgerrechten.

„Wir haben eine Politik, die ignorant ist“, sagt Yogeshwar, weniger aus bösem Willen als aus Ahnungslosigkeit: „Viele verstehen die Reichweite der Digitalisierung einfach nicht.“ Es ist die toxische Mischung aus Psychologie, Technologie und knallhartem Raubtierkapitalismus, die unser aller Miteinander verändert. Ob bei Facebook, Google oder Instagram – überall sorgen Algorithmen dafür, dass den Nutzern immer neue Aufreger zugespielt werden, ob falsch, wahr oder irgendwas dazwischen.

Und, was tun? Zum Beispiel besseren Journalismus machen, sagt der Journalist Yogeshwar. „Wenn ich mir Talkshows angucke, die geradezu deprimierend über Themen reden, die nicht relevant sind und auf Erregung und Konflikt setzen, muss ich sagen: Macht endlich euren Job!“ Und wer soll das sagen? „Bürger, Organisationen, Medien, alle, die merken, dass wir eine Offenlegung unserer Daten brauchen“, sagt Yogeshwar, „und das wird die Politik nur durchsetzen, wenn der Druck von uns allen groß genug ist.“

Der Journalist Hajo Schumacher schreibt hier über seine Entdeckungsreise in der digitalen Welt. Ihre Meinung? Schreiben Sie unserem Autor: kolumne@rheinische-post.de

Mehr von RP ONLINE