1. Digital
  2. Internet

YouTube-Hit: Übergewichtige tanzt leichtfüßig zu R&B-Song

US-Amerikanerin produziert YouTube-Hit : Übergewichtige tanzt leichtfüßig zu R&B-Song

Whitney Thore wollte eigentlich immer nur eins: tanzen. Doch dann erkrankte die US-Amerikanerin am polyzystischen Ovarialsyndrom. Sie nahm fast 100 Kilogramm zu – und beweist der Welt nun mit Leidenschaft, dass Körperspannung keine Frage des Gewichts ist.

Whitney Thore wollte eigentlich immer nur eins: tanzen. Doch dann erkrankte die US-Amerikanerin am polyzystischen Ovarialsyndrom. Sie nahm fast 100 Kilogramm zu — und beweist der Welt nun mit Leidenschaft, dass Körperspannung keine Frage des Gewichts ist.

Eigentlich hatte Thore schon damit abgeschlossen, jemals wieder öffentlich zu tanzen. Als Kind habe sie es geliebt, als Jugendliche unterrichtete sie andere Jungen und Mädchen, doch nachdem sie binnen weniger Monate etliche Kilogramm zugelegt hatte, gab sie ihr größtes Hobby auf. Einst wog sie 59 Kilo, nun 158.

Whitney Thore bei einer Veranstaltung des Senders 107,5/KZL. Foto: Facebook/Whitney Thore

Doch dann kam Jared Pike. Er ist Moderator der Radio-Sendung "Jared and Katie in the Morning", die Whitney Thore für den in Greensboro, North Carolina, ansässigen Sender 107,5/KZL produziert. Er motivierte sie, wieder zu tanzen — und mit ihren Videos andere Übergewichtige zu animieren, es ihr gleich zu tun.

Die Produzentin hörte auf ihren Kollegen. Und sie entschied, sich wegen ihrer Krankheit nicht mehr zu schämen. Das polyzystische Ovarialsyndrom ist die häufigste hormonelle Störung bei Frauen im gebärfähigen Alter. Weltweit sind bis zu acht Prozent aller Frauen betroffen. Verursacht wird das Syndrom durch zu viele männliche Geschlechtshormone, es kann zu Zyklusstörungen und Übergewicht kommen.

Thore warb fortan für das Programm "No Body Shame Campaign", eine Initiative für Übergewichtige, die sich nicht mehr wegen ihres Gewichts schämen wollen. Pike regte zudem an, dass Thore eine Video-Serie auf YouTube mit dem Titel "Fat Girl Dancing" ("Dickes Mädchen tanzt") starten solle.

Über den YouTube-Kanal der Radio-Sendung verbreitet Thore seitdem ihre Videos — und das mit Erfolg. In den vergangenen Tagen wurde das Video, in dem sie zu Jason Derulos "Talk Dirty" tanzt, mehr als 400.000 Mal angeklickt. Tendenz: steigend. Die meisten Zuschauer sind begeistert, schreiben "Du bist großartig" oder "Respekt!" in die Kommentarleiste.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Übergewichtige tanzt leichtfüßig zu R&B-Song

(spol)