YouPomm: Franzosen drehen Erotik-Spots mit Obst

Werbe-Aktion "YouPomm" : Franzosen drehen Erotik-Spots mit Obst

Wenn man Oasis hört, denkt man eher an eine britische Musik-Gruppe als an einen französischen Fruchtsafthersteller. Um das zu ändern, hat das Unternehmen eine Internetseite freigeschaltet und Videos drehen lassen, bei denen man eher ans Porno-Geschäft denkt.

Bei der Musik und dem Gestöhne, das im Hintergrund der Videos läuft, denkt man eher an verruchte Clips mit Menschen, die wenig bekleidet sind und sich sehr nah kommen. Der Zuschauer sieht jedoch keinen Sexfilm, sondern eine Hand, die erotisch über Trauben und Pflaumen, Äpfel und Himbeeren sowie Kiwi und Orangen gleitet. Sie streichelt das Obst zärtlich, neckt die Früchte ein wenig und krallt sich am Ende eines der Clips in einem Obstsalat fest.

Mit der Internetseite "YouPomm", die das Unternehmen gegründet hat, lehnt sich Oasis an an eine der bekanntesten Porno-Webseiten der Welt an. Das "Pomm" steht jedoch für das französische Wort für Apfel (pomme). Auf der Seite findet man aber nicht nur sexy Obst-Clips, sondern auch Anzeigen ganz im Stile des berühmten Vorbilds. So kann man sich mit Früchten in seiner Region verabreden und sich Angebote für eine "Stängel-Verlängerung" einholen.

Worauf Oasis hinaus will, ist klar. Das Unternehmen will seine Bekanntheit mittels eines viralen Hits steigern. "Jeder möchte etwas teilen, das irgendwie heraussticht", sagt Sebastian Bungert vom Rheingold-Institut. Ein solche Aktion müsse Staunen oder Gefühle auslösen. Oftmals gelinge das, so Bungert, durch Provokation.

Die ist im Fall von "YouPomm" allein schon aufgrund des Namens gegeben. Die Spots mit den Früchten tragen ihr Übriges dazu bei.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bilder aus den "YouPomm"-Spots von Oasis

(spol)
Mehr von RP ONLINE