1. Digital
  2. Internet

Yahoo will Nutzerdaten verschlüsseln

Internetkonzern verspricht besseren Schutz : Yahoo will Nutzerdaten verschlüsseln

Die NSA–Affäre zieht weitere Konsequenzen nach sich: Der US-Internetkonzern Yahoo will die Daten seiner Nutzer künftig verschlüsseln.

Die NSA—Affäre zieht weitere Konsequenzen nach sich: Der US-Internetkonzern Yahoo will die Daten seiner Nutzer künftig verschlüsseln.

Bis April nächsten Jahres werde Yahoo eine Verschlüsselungstechnologie installieren, um die von Nutzern ihrer Webseiten ausgetauschten Informationen sowie den Datenfluss zwischen den Rechnerzentren des Konzerns zu schützen, erklärte Yahoo-Chefin Marissa Mayer am Montag. Zur Begründung verwies Mayer auf die jüngsten Enthüllungen über die weltweite Überwachung der Internetkommunikation durch den US-Geheimdienst NSA.

In der Folge der Enthüllungen war Yahoo und anderen Konzernen vorgeworfen worden, dem NSA Daten seiner Nutzer zur Verfügung gestellt zu haben. Yahoo stritt jedoch vehement ab, dem NSA direkten Zugriff auf seine Server gegeben zu haben. Vielmehr habe er nur da kooperiert, wo er dazu rechtlich verpflichtet war. Der Internetkonzern Google hat bereits begonnen, einen Großteil des Datenverkehrs auf seinen Webseiten zu verschlüsseln. Laut Mayer soll bis zum 8. Januar auch Yahoos E-Mail-Dienst Web besser verschlüsselt werden.

(AFP)