Am Mittwoch ist "IPv6-Tag": Wichtiger Testlauf für die Zukunft des Internets

Am Mittwoch ist "IPv6-Tag" : Wichtiger Testlauf für die Zukunft des Internets

Berlin (RPO). Die großen Internetkonzerne testen an diesem Mittwoch die Zukunft des Internets. Google, Facebook und Co. lassen dafür ihre Angebote einen Tag lang testweise auf dem neuen Protokoll IPv6 laufen. Auch deutsche Unternehmen wie die Deutsche Bank nehmen an dem Test teil.

"Der weltweite IPv6-Tag ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Internets", hieß es dazu am Montag von den Technikern des sozialen Netzwerks Facebook, dem sich allein in Deutschland 20 Millionen Internetsurfer angeschlossen haben.

Auch einige deutsche Unternehmen nehmen an dem 24-Stunden-Test teil, etwa die Deutsche Telekom und die Deutsche Bank.

Das Internet-Protokoll (IP) ist die Grundlage aller Kommunikation im weltweiten Datennetz. Es sorgt dafür, dass Datenpakete wie Videos, Fotos und Texte von einem Computer zum nächsten gelangen, dass also etwa eine E-Mail aus Deutschland einen Empfänger in den USA erreicht oder das Video aus dem Online-Angebot eines Fernsehsenders seinen Zuschauer.

Dafür wird jedem Rechner, der am Internet hängt, eine eigene IP-Adresse zugewiesen, die ihn eindeutig identifiziert. Die Adressen aus dem aktuellen Standard IPv4 gelten als aufgebraucht. Das neue IPv6 bietet hingegen nahezu unendlich viele Adressen.

Verbraucher bemerken vom Test nichts

Weil viele Computer und andere internetfähige Geräte wie moderne Handys den neuen Standard bislang noch nicht unterstützen, werden die an dem Testtag teilnehmenden Inhalteanbieter ihre bisherige Infrastruktur parallel aufrechterhalten.

"Wenn Sie also kein IPv6 haben, müssen Sie sich nicht sorgen - Sie werden IPv4 wie gewohnt nutzen können", erklärte der Suchmaschinenbetreiber Google. Er bot auf seiner Internetseite einen Test für die IPv6-Tauglichkeit an.

Hier geht es zur Infostrecke: Der Knigge fürs Internet

(apd/jre)
Mehr von RP ONLINE