Tinder-Test: Ein Datingexperiment im Fat-Suit

Online-Dating : Ein Tinder-Experiment im Fat-Suit

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Online-Date mit einer blonden Bikini-Schönheit. Beim Rendezvous wiegt Ihre Traumfrau jedoch auf einmal 30 Kilo mehr als auf den Fotos, die Sie kennen. Wie würden Sie reagieren? Genau diese Reaktion haben die Date-Experten von "Simple Pickup" anhand der Dating-App "Tinder" getestet.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Online-Date mit einer blonden Bikini-Schönheit. Beim Rendezvous wiegt Ihre Traumfrau jedoch auf einmal 30 Kilo mehr als auf den Fotos, die Sie kennen. Wie würden Sie reagieren? Genau diese Reaktion haben die Date-Experten von "Simple Pickup" anhand der Dating-App "Tinder" getestet.

Laut "Simple Pickup" ist die größte Angst von Männern beim Online-Dating, dass die Frau auf den Bildern in der Realität wesentlich mehr Kilos auf die Waage bringt. Ob dieser Dating-Mythos stimmt, wollten die Start-Up-Unternehmer bei einem Experiment testen.

Eine junge, attraktive Frau stöberte einige Tage auf der Dating-Plattform "Tinder" und verabredete sich zu einigen Dates. Bevor es jedoch zu den Rendezvous ging, schlüpfte die hübsche Blondine in einen Fat-Suit und ließ sich von der Maskenbildnerin ein ordentliches Doppelkinn basteln. Der Sinn: Man wollte die Reaktion der Männer testen, wenn sie eine offensichtlich fülligere Frau treffen, als die, deren Fotos sie auf der Dating-App gesehen haben.

Die Reaktionen der Männer waren in zwei Bereichen absolut identisch: Niemand hat die füllige Blondine als sein "Tinder-Date" erkannt (oder wollte sie nicht erkennen) — erst als die dralle Frau winkend den Namen des jeweiligen Dates rief, dämmerte es den Männern.

Anfänglich reagierten die Männer freundlich: "Hey wie geht's? Du siehst ehrlichgesagt ein bisschen anders aus, als auf deinen Fotos!". So begannen fast alle das Gespräch. Es wurde also kein Blatt vor den Mund genommen und direkt offen angesprochen, was offensichtlich war. Wenige Minuten nach dem ersten Kennenlernen ergriffen jedoch vier von fünf Männern die Flucht. Nur ein einziger blieb solange, bis das Experiment aufgeklärt wurde.

Das gleiche Experiment wurde auch mit einem Mann durchgeführt, der ebenfalls vor seinen Tinder-Dates in einen Fat-Suit kletterte. Die Reaktionen der Frauen waren dabei zwar ähnlich wie die der männlichen Dates, jedoch ließen sich fast alle auf ein Gespräch mit dem fülligen Typen ein und hatten am Ende offensichtlich viel Spaß. Bei einer Dame endete das Date sogar mit einem Kuss.

Im Gegensatz zu vielen anderen Dating-Portalen sieht der Nutzer (bis auf gemeinsame Interessen bei Facebook) bei "Tinder" nur die Fotos der Mitglieder. Alle anderen Persönlichkeitsmerkmale lernt der User erst beim persönlichen Date kennen oder in einem Chat.

Vielleicht liegen darin die oberflächlich anmutenden Reaktionen der (männlichen) Dating-Partner begründet. Um eine wissenschaftlich belegte Aussage über die Unterschiede zwischen Mann und Frau machen zu können, reicht dieser Test natürlich nicht aus. Einen kleinen Eindruck davon, wie wichtig das Aussehen bei Online-Dates ist, konnte er dennoch vermitteln.

Auch wenn die Probanden mit dem üppigeren Gewicht ihrer Dates offen und direkt umgegangen sind, macht der von "Simple Pickup" deutlich, dass vor allem bei der Tinder-App die Fotos optisch oft mehr versprechen als sie halten — und andererseits, dass die meisten App-Nutzer ihr Date ausschließlich nach dem Aussehen auswählen.

(skr)
Mehr von RP ONLINE