1. Digital
  2. Internet

Fotos im Internet: So reagieren türkische Frauen auf die Nicht-Lachen-Forderung

Fotos im Internet : So reagieren türkische Frauen auf die Nicht-Lachen-Forderung

Wie reagiert man auf die Forderung eines Politikers, die vor allem Kopfschütteln hervorruft? Am besten mit Humor. Das sagen sich derzeit zumindest viele türkische Frauen im Internet, nachdem Vizeregierungschef Bülent Arinc gefordert hatte, Frauen sollten in der Öffentlichkeit nicht laut lachen.

Auf Online-Plattformen wie Twitter und Instagram posteten sie seit Montag Schnappschüsse, die sie oder Freundinnen lächelnd beziehungsweise lachend zeigten. Anlass war eine Rede Arincs, bei der dieser unter anderem seine persönliche Wunschvorstellung von weiblichem Verhalten kund getan hatte: "Sie wird nicht vor jedem lachen. Keuschheit ist von entscheidender Bedeutung."

Die prompte Gegenreaktion unter den Hashtags #TurkishWomen oder #direnkadin (Frauenaufstand) oder auch #direnkahkaha beschränkte sich allerdings vor allem auf den weltlich eingestellten Teil der türkischen Bevölkerung oder auch auf Frauen aus anderen Ländern, die die türkischen Frauen unterstützen wollen.

Die türkische Bevölkerung ist im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen im August gespalten in ein liberales sowie ein konservatives Lager. Arinc gehört der islamisch-konservativen AKP von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan an. Auch zahlreiche Männer äußerten sich ablehnend gegenüber den Forderungen Arincs.

(dpa)