Sicherheitssoftware hat ihre Grenzen So funktioniert Tor: Anonymes Surfen nach dem Zwiebelprinzip

Hamburg · Tor ist ein ursprünglich für eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung der US-Marine entwickeltes Programm zur Anonymisierung von Internetverkehr. Es verschleiert Herkunft und Ziel von Datenpaketen, die Nutzer verschicken, wenn sie im Netz surfen. Zugleich schützt es sie vor Ausspähung.

 Tor arbeitet nach dem Zwiebelprinzip.

Tor arbeitet nach dem Zwiebelprinzip.

Foto: Screenshot
(DEU)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort