1. Digital
  2. Internet

Studie zur Internetnutzung: "Silver Surfer" entdecken soziale Netzwerke

Studie zur Internetnutzung : "Silver Surfer" entdecken soziale Netzwerke

Die Zahl der älteren Nutzer sozialer Netzwerke wie Facebook und Stayfriends ist nach einer Studie rasant gewachsen. 40 Prozent der Internetnutzer zwischen 65 und 69 Jahren seien mittlerweile bei einer Online-Community angemeldet, teilte der Hightech-Verband Bitkom am Sonntag unter Berufung auf eine von ihm in Auftrag gegebene Umfrage des Forsa-Instituts mit.

Vor zwei Jahren waren es demnach in dieser Altersgruppe erst 17 Prozent. Insgesamt seien von den Internetnutzern über 50 sogar fast zwei Drittel in sozialen Netzwerken angemeldet.

"Senioren erkennen zunehmend die Vorteile des Internets für ihr soziales Leben", erklärte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Viele ältere Nutzer hätten ein Interesse daran, über die Netzwerke mit Schulfreunden in Kontakt zu bleiben. Von den angebotenen Funktionen seien bei den Älteren vor allem der Nachrichtenversand, das Chatten und das Hochladen von Fotos beliebt.

Die beliebtesten Netzwerke in der Generation "50 plus" sind den Angaben zufolge Facebook (32 Prozent) und Stayfriends (28 Prozent), gefolgt von Wer-kennt-wen (18 Prozent). Forsa befragte für die Erhebung rund tausend Internetnutzer im Alter von 14 bis 69 Jahren, darunter 700 Mitglieder sozialer Netzwerke.

(AFP)