1. Digital
  2. Internet

Zu heiß fürs Fernsehen: Sexy Werbe-Videos machen Netz-Karriere

Zu heiß fürs Fernsehen : Sexy Werbe-Videos machen Netz-Karriere

Düsseldorf (RPO). Als Dessous-Model Marisa Miller Luftgitarre spielte, war das den Fernsehsendern zu heiß. Der Werbespot mit dem "Victoria's Secret"-Engel wurde nicht ausgestrahlt - dafür schlug er im Internet hohe Wellen. Auch andere sexy Werbespots haben dort Karriere gemacht.

Als Pamela Anderson in einer Rolle als leicht bekleidete Sicherheitskraft in einem Spot gegen Pelzbekleidung zu sehen ist, klingeln die Alarmglocken. Sie ist zu sexy für Fluggäste in den USA. Und so wurde der Werbespot der Tierschutzorganisation Peta mit dem früheren Playboy-Model von dem Flughafen-Fernsehnetz CNN Airport Network als zu gewagt abgelehnt.

Noch mit einem anderen Werbefilmchen verschaffte sich Peta Berühmtheit im Internet: "Veggie Love" wurde ebenfalls aus dem TV verbannt, und erfreut sich bei Internet-Usern großer Beliebtheit. Und auch Heidi Klum, die ebenfalls Luftgitarre in Dessous spielte, kam wegen Freizügigkeit auf den selbstverordneten Index mancher Fernsehmacher. Der Spot lief dann in einer entschärften Version.

(top)