1. Digital
  2. Internet

Video 150.000 Mal auf YouTube angeklickt: Schlafender russischer Richter tritt zurück

Video 150.000 Mal auf YouTube angeklickt : Schlafender russischer Richter tritt zurück

Nach der Veröffentlichung eines Videos, das ihn schlafend während einer Gerichtsverhandlung zeigt, ist ein Richter im Fernen Osten Russlands von seinem Posten zurückgetreten.

Der Vizepräsident des Gerichts von Blagoweschtschensk in der Region Amur, Jewgeni Machno, wurde im August 2012 von dem Blogger Wladislaw Nikitenko gefilmt, als er in einer Verhandlung einschlief.

Der Blogger stellte das Video Mitte Januar auf die Internetplattform YouTube, seitdem klickten es fast 150.000 Menschen an. Am Donnerstag erklärte das Gericht, Machno habe seinen Rücktritt eingereicht.

Am Ende des Prozesses, der offenbar eine einschläfernde Wirkung auf den Richter hatte, war der Angeklagte wegen Betrugs zu fünf Jahren Straflager verurteilt worden.

Sein Anwalt erwägt laut der Zeitung "Komsomolskaja Prawda", in Berufung zu gehen. Das Gericht kündigte eine Untersuchung zu dem Vorfall sowie Disziplinarmaßnahmen gegen den Richter an.

Das Video im Internet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zelda wird zum YouTube-Kult

(AFP/csr)