1. Digital
  2. Internet

RP feiert 50.000 Digital-Abonnenten – wie es jetzt weitergeht

In eigener Sache : RP feiert 50.000 Digital-Abonnenten – wie es jetzt weitergeht

Die Rheinische Post feiert in diesem Sommer einen besonderen Meilenstein: Mehr als 50.000 Menschen nutzen mittlerweile unsere kostenpflichtigen digitalen Angebote – von RP+ bis zum ePaper. Doch darauf ruhen wir uns nicht aus.

Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren gibt es RP+, das Bezahlangebot für RP ONLINE. Im Juni 2019 sind wir gestartet und haben Sie eingeladen, sich für bestimmte Artikel bei uns zu registrieren. Im Januar 2020 führten wir schließlich RP+ ein, seither ist ein Teil von RP ONLINE kostenpflichtig, dafür erhalten zahlende Nutzer neben dem unbegrenzten Zugriff auch viele Vorteile, etwa weniger Werbung. Die digitale Zeitung als ePaper mitsamt der multimedialen Ausgabe bieten wir Ihnen sogar schon seit einigen Jahren. Immer mehr Menschen haben sich zuletzt für diese Angebote entscheiden, inzwischen sind es mehr als 50.000. Darüber freuen wir uns sehr! Und auch ansonsten stehen wir als RP digital gut da: Mit RP ONLINE sind wir seit 25 Jahren unterwegs, und in 2020 wurden unsere Internetseiten knapp 1,2 Milliarden Mal aufgerufen. Unsere Newsletter erreichen mittlerweile rund 450.000 Abonnentinnen und Abonnenten. Zeit für einen Rück- und einen Ausblick:

  • Was wir bisher gelernt haben Sie eint vor allem eines: die Verbundenheit zu unserer Region. Unsere Berichte aus NRW sind Ihre absoluten Lieblinge, von Leverkusen bis Emmerich, von Wegberg bis Radevormwald. Lokale Inhalte sind die absoluten Treiber unseres Wachstums und die meistnachgefragten Inhalte – seien es exklusive Nachrichten aus der Gastro-Szene Ihrer Stadt, ausführliche Analysen zu den Pandemie-Entscheidungen der Kommunalpolitik oder Hintergründe zu Fortuna und Borussia. Diese Erkenntnisse, auch gerade aus den letzten eineinhalb Jahren, die wir alle gemeinsam in der Krise verbracht haben, bestärken uns darin: Lokaljournalismus ist und bleibt ein wichtiges Gut. Die Nutzung unserer Bezahlangebote in den vergangenen Monaten hat aber auch gezeigt, wie wichtig Ihnen lebensnahe, praktische oder informative Berichte sind. So gehören die Einordnungen und Service-Artikel aus Wirtschaft und Kultur genauso zum Kernbestandteil unseres Angebots wie die Analysen, Kommentare und Nachrichten unserer landes- und bundespolitischen Korrespondentinnen und Korrespondenten. Diesen Qualitätsjournalismus wollen wir weiter verstetigen.
  • Was uns überrascht hat Viele von Ihnen sind uns wirklich treu, und Sie treten sogar ganz ungefragt für uns ein. Das bemerken wir immer wieder in den Kommentarspalten in den sozialen Medien: Stellen etwa auf unseren Facebook-Seiten Menschen generell infrage, dass guter Journalismus Geld kostet und Abo-Modelle wie RP+ eine Berechtigung haben, dann melden Sie sich immer wieder zu Wort. Sie erklären dann etwa, dass schließlich auch niemand zum Bäcker geht und die Brötchen „für lau“ verlangt. Zwar hätten wir uns gewünscht, dass Sie so reagieren, aber es nicht unbedingt erwartet. Von daher: Danke an Sie von unseren mehr als 250 Redakteurinnen und Redakteuren für Ihr Vertrauen und Ihre Loyalität!
  • Was wir in Zukunft vorhaben Seien Sie sicher: Wir ruhen uns nicht auf dem Erfolg aus, sondern möchten viele Dinge für Sie künftig noch besser machen. Wir möchten es Ihnen leichter machen, die für Sie interessanten Inhalte einfach bei uns zu finden – auf RP ONLINE oder in unseren Apps. Dazu schrauben wir an der Gestaltung unserer Angebote und an der Technik „unter der Haube“. Wir möchten Ihnen noch stärker zeigen, dass Sie uns wichtig sind. Dafür planen wir neue Funktionen für RP ONLINE und in der App und schaffen neue Möglichkeiten und Formate, um mit der Redaktion in Kontakt zu treten. Und vor allem werden wir weiter daran arbeiten, als Stimme des Westens Ihr verlässlicher Begleiter im Alltag zu sein – mit fundiertem Journalismus, mit bundespolitischem Anspruch, im Rheinland verwurzelt.

  • Die fünf besten Artikel der Rheinischen
    Audio-Artikel : Unser Journalismus, für Sie vorgelesen
  • Symbolbild.
    Parteien im Vergleich : Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 hilft bei Entscheidung – jetzt ausprobieren
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der Corona-Impfungen in NRW steigt um 155.138 auf rund 24,3 Millionen

Übrigens: Wussten Sie schon, dass Sie mit einem bestehenden Print-Abo auch ohne Aufpreis RP+ und das ePaper nutzen können? Mehr dazu lesen Sie hier.

Was wir Ihnen digital sonst noch bieten

Kennen Sie schon unser ganzes Angebot? Hier eine kleine Übersicht unserer digitalen Produkte, neben ePaper und der Website RP ONLINE:

  • Digitale Sonntagszeitung Wer unsere ePaper-App nutzt, bekommt jeden Sonntag ein zusätzliches Leseangebot: die digitale Sonntagszeitung, voller Reportagen, Porträts und Interviews für die ausgeruhte Lektüre am Wochenende. Die App "RP ePaper" gibt es für iPhone & iPad sowie für Android-Smartphones und -Tablets.
  • Benachrichtigungen aufs Smartphone RP ONLINE gibt es nicht nur im Browser, sondern auch als App! Hier können Sie Nachrichten nach Themen, Region oder Verein filtern und nach Belieben Benachrichtigungen abonnieren. So landen die wichtigsten Meldungen direkt auf Ihrem Homescreen – von Eilmeldungen bis zu lokalen Entwicklungen. Die App gibt es für iPhones und für Android-Smartphones.
  • Benachrichtigungen per Browser Zusätzlich zur Smartphone-App lassen sich Eilmeldungen und Benachrichtigungen zu bestimmten Städten und Themen auch im Browser aktivieren. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie personalisierte Push-Nachrichten am PC einstellen.
  • Podcasts & Audio-Artikel Die Rheinische Post gibt es auch zum Hören! Vom täglichen Nachrichtenpodcast „Aufwacher“ über den Düsseldorf-Podcast „Rheinpegel“ und den Borussia-Podcast „Fohlenfutter“ bis hin zur „Gründerzeit“, unserem Podcast über Start-ups: Wir bieten Ihnen ganz unterschiedliche Inhalte für die Ohren. Unsere Podcast-Übersicht und eine Erklärung zur Nutzung finden Sie hier. Sie möchten von uns lieber klassische Artikel vorgelesen bekommen? Auch das bieten wir Ihnen mit unseren Audio-Artikeln.
  • Social Media Auf Twitter, Facebook und Instagram versorgen wir Sie laufend mit Nachrichten und spannenden Geschichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Dabei können Sie sich Ihren eigenen Themenmix ganz beliebig aus verschiedenen Accounts zusammenstellen. Unsere Übersicht finden Sie hier.
  • Newsletter per E-Mail Die „Stimme des Westens“ mit den wichtigsten Meldungen des Morgens, der Nachrichtenüberblick für Ihre Stadt oder unser Update zum Feierabend: Wir schicken Ihnen die wichtigsten Artikel direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Hier finden Sie eine Übersicht unserer E-Mail-Newsletter.
  • Newsletter per Smartphone-Messenger Wir versorgen Sie täglich auf Ihrem Smartphone mit einem frischen News-Überblick aus der Region – und Sie können uns auch hören, mit unserem morgendlichen Aufwacher-Podcast per Sprachnachricht. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie uns per Messenger abonnieren.