1. Digital
  2. Internet

Rezo über Corona-Politik in Deutschland: Rezo rechnet mit Politikern ab

„Das tut körperlich weh, wie dumm das ist“ : Jetzt zerstört Rezo in Youtube-Video die deutsche Corona-Politik

Nach der CDU und Corona-Leugnern hat es der Youtuber und Kolumnist Rezo jetzt auf die Corona-Politik abgesehen. In dem 13-Minütigen Video rechnet der Webvideoproduzent mit korrupten Politikern, den Corona-Maßnahmen und großen Unternehmen ab.

Der Youtuber und Kolumnist Rezo ist erneut auf Zerstörungskurs. Diesmal hat es der Webvideoproduzent jedoch nicht auf Corona-Leugner oder die Zerstörung der CDU abgesehen, mit der er 2019 kurz vor der Europawahl eine bundesweite Debatte auslöste. Stattdessen kritisiert er die deutsche Corona-Politik und wirft den Politikern Arbeitsverweigerung vor.

Das eigentlich „krasseste“ dabei sei allerdings die „unterliegende Wissenschaftsfeindlichkeit“, sagt der Youtuber. „Und das hat die Pandemie definitiv offenbart: Wie tief die Wissenschaftsfeindlichkeit bei so vielen Leute in der Politik ist.“ So hätten Politiker, Rezo nennt dabei Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, Ratschläge und Warnungen aus der Wissenschaft ignoriert und anschließend behauptet, niemand habe das voraussehen können.

Auch Armin Laschets Aussage, man habe die Hoffnung gehabt, dass die Inzidenzen sinken würden, wenn der Frühling kommt und es wärmer wird, stellt der Youtuber heraus. „Niemand hatte die Hoffnung, dass im Frühling - wenn’s ein bisschen wärmer wird - das plötzlich dann weggeht. Niemand hat das gesagt“, wettert Rezo gegen den CDU-Politiker. Stattdessen seien die Modellierungen in dieser Hinsicht eindeutig gewesen. „Das tut körperlich weh, wie dumm das ist“, so der Webvideoproduzent.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/o3ksvjoTsgY?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Selbst das Verhalten der Politiker gegenüber den Wissenschaftlern sei respektlos, sagt Rezo, und blendet einen Ausschnitt aus der Talkrunde mit Markus Lanz ein. Darin war Virologin Melanie Brinkmann zu Gast. Als diese in der Runde jedoch versucht, zu Wort zu kommen, wird sie mehrmals von Lanz und den eingeladenen Politikern unterbrochen. „Das ist das Krasseste, diese tief-sitzende Respektlosigkeit vor wissenschaftlichen Erkenntnissen, vor den Prinzipien der Logik, rationalem Denken, Naturgesetzen“, schließt Rezo in dem Video. „Das Krasseste ist, dass diese Leute nicht-handeln als Grundwert sehen, was sie einfach grundsätzlich machen. Nicht-handeln ist das schlimmste. Das radikalste, das krasseste, destruktivste, dass du tun kannst, ist nicht zu handeln.“

Anders als bei Rezos bisherigen Videos ist „Rezo zerstört Corona-Politik“ kein aufwendig recherchiertes Abend-füllendes Video mit hunderten von Quellen in der Infobox. Stattdessen handelt es sich dabei um eine spontane Tirade, einen sogenannten „Rant“, aus dem Livestream des Youtubers. Vorausgegangen war, dass sich Rezo die ersten 15 Minuten der Joko und Klaas-Dokumentation über den Alltag einer Krankenpflegerin angesehen hatte.

Als Reaktion kritisiert Rezo, dass es nie einen mittel- bis langfristigen Plan in der Pandemiebekämpfung der Bundes- und Landesregierungen gegeben habe. Stattdessen habe die Politik unentschlossen und zögerlich reagiert und wichtige Schritte immer wieder erst nach längerer Zeit eingeführt. Als Beispiel nennt Rezo die Maskenpflicht, die viel zu spät gekommen sei, „weil Wissenschaftler längst gesagt haben: ‘Leute, ihr braucht Masken, Masken sind super wichtig“, „doch die Politik hat viel zu spät gesagt Ja, lass mal Maskenpflicht machen’“. Und das, obwohl die privat-organisierte und von vielen deutschen Prominenten und Unternehmen unterstützte Initiative #MaskeAuf bereits Wochen vorher darum warb, Masken zum Schutz anderer zu tragen. „Da haben Leute in ihrer Freizeit das hinbekommen, was die Bundesregierung nicht geschafft hat. Und das kann doch nicht sein“, so Rezo.

Auch die Korruptionsskandale der CDU/CSU greift der Youtuber auf, nennt etwa den CSU-Landtagsabgeordneten und ehemaligen Justizminister Alfred Sauter als Beispiel, der unter anderem für die Zulassung eines Corona-Schnelltests 300.000 Euro bekommen haben soll. „Das ist kein Lobbyismus, das ist Korruption“, kommentiert Rezo. „Das sind korrupte Politiker, die das politische System ausnutzen um Geld in die eigene Tasche zu tun.“

Sogar auf Horst Seehofers Weigerung, sich mit dem AstraZeneca-Impfstoff impfen zu lassen, geht der Youtuber ein. Dessen Begründung, sich nicht bevormunden lassen zu wollen, bezeichnet Rezo im Video als „kindisch“, „dumm“ und „menschenfeindlich“. Und den Appell von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer an die „Eigenverantwortung der Menschen“ in der Corona-Krise - da man die Verantwortung in der Pandemie nicht auf die Politiker abladen könne - stuft der Youtuber als Arbeitsverweigerung ein. „Das ist die Aufgabe von Politikern: zu lenken. Und wenn du das nicht tust, machst du deinen Job nicht“, kommentiert Rezo.