"Hört auf zu lügen": Regierungstreue Syrer hacken CNN-Websites

"Hört auf zu lügen" : Regierungstreue Syrer hacken CNN-Websites

Eine regierungstreue syrische Hackergruppe hat am Donnerstag mehrere Internetseiten des US-Nachrichtensenders CNN angegriffen. Die Gruppe beschuldigte den Sender der Lüge.

Unter den betroffenen Internet-Auftritten seien die Hauptseiten bei Facebook, Twitter sowie Blogs der Sendungen "The Situation Room" und "Crossfire", teilte der Sender mit. Demnach bekannte sich die Aktivistengruppe Syrian Electronic Army (SEA) in einer Nachricht auf der Twitter-Seite zu dem Angriff und schrieb: "Hört auf zu lügen! (...) Alle eure Berichte sind gefälscht."

Auf ihrem eigenen Twitter-Konto schrieb die Gruppe: "Heute hat die #SEA beschlossen, gegen #CNNs bösartige lügnerische Berichterstattung zurückzuschlagen, die darauf zielt, das Leiden in #Syrien zu verlängern." Die Hackergruppe, die in dem blutigen syrischen Bürgerkrieg Machthaber Baschar al-Assad unterstützt, hat in der Vergangenheit auch den Internettelefoniedienst Skype sowie Webseiten der "New York Times", der Nachrichtenagentur Agence France-Presse und anderer Medien angegriffen.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE