1. Digital
  2. Internet

Teenie-Kitsch schlägt sprechenden Hund: Rebecca Black liefert Youtube-Hit des Jahres

Teenie-Kitsch schlägt sprechenden Hund : Rebecca Black liefert Youtube-Hit des Jahres

Der kitschige Teenie-Popsong "Friday" von Rebecca Black ist das erfolgreichste Youtube-Video des Jahres. Der Clip der kalifornischen Sängerin, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erst 13 Jahre alt war, wurde von Januar bis Mitte Dezember 2011 fast 180 Millionen Mal angeklickt, wie Youtube am Dienstag mitteilte.

Auf Platz zwei kam das Video "Ultimate Dog Tease" über einen vermeintlich sprechenden Hund. Auf Rang drei folgte das Musikvideo "Jack Sparrow (feat. Michael Bolton)".

Volkswagen schaffte es mit seiner Star-Wars-Werbung auf Platz neun der Liste. Auf Rang zehn kamen die Aufnahmen einer Katzenmutter mit ihrem schlafenden Jungtier, die 37 Millionen angeklickt wurden.

Bei den politischen Videos lag die Bitte eines jungen Mannes aus dem US-Staat Iowa ganz vorn, der um eine Eheerlaubnis für seine lesbischen Eltern bat. Der Clip aus einer Anhörung der Justizausschusses erreichte 18,3 Millionen Klicks.

Auf Platz zwei kam die humorvolle Rede von US-Präsident Barack Obama beim Dinner der Korrespondenten im Weißen Haus mit 9,1 Millionen Klicks.

Mit seinem umstrittenen Wahlkampfspot, in dem er Homosexuelle bei den Streitkräften kritisierte, kam der republikanische Präsidentschaftsbewerber Rick Perry auf Rang drei. Er erreichte sieben Millionen Klicks in weniger als zwei Wochen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die größten Youtube-Hits 2011

(APD)