Rassistische Tweets — Account der AfD Hessen gehackt

Wirbel im Netz : Rassistische Tweets — Account der AfD Hessen gehackt

Der Twitter-Account der Alternative für Deutschland (AfD) in Hessen ist am Samstagabend von Unbekannten gehackt worden. Mehr als eine halbe Stunde lang wurden dort rassistische und volksverhetzende Parolen verbreitet. Die Netzgemeinde jedenfalls war in Aufruhr.

Der Afd wird immer wieder vorgeworfen, auch am rechten Rand nach Stimmen zu fischen. Die Partei selbst wehrt sich vehement gegen solche Vorwürfe, doch das scheint nicht alle zu überzeugen. Unbekannte jedenfalls nutzten die Zeit, in der sie die Kontrolle über den Twitter-Account der AfD in Hessen hatten, um die Partei als rechtsradikal und rassistisch darzustellen.

"Ja, wir sind Nazis! Auch wenn offiziell immer gesagt wird, wir wären keine", war dort unter anderem zu lassen. Mindestens eine halbe Stunde lang gab es aber noch jede Menge anderer rassistischer und volksverhetzender Parolen, die über den Kanal getwittert wurden.

Auf Twitter jedenfalls sorgten die Tweets für jede Menge Wirbel. "Hackt's jetzt total@AfD_Hessen? Oder seid ihr gehackt worden?", fragte etwa ein User — wie viele andere Twitterer auch.

Der Kreisverband Marburg-Biedenkopf der AfD jedenfalls postete auf Facebook schnell, dass die Seite der AfD Hessen gehackt worden sei — mit der Bitte, dies schnellstmöglich teilen. Als die Partei den Twitter-Account wieder unter Kontrolle hatte, wurden auch die rassistischen Tweets entfernt. Gegen 22 Uhr folgte dann eine Entschuldigung, die auch am Samstag noch auf der Seite zu lesen war.

Leider gibt es aktuell zeitweise technische Probleme. Wir distanzieren uns vom Inhalt der gelöschten Tweets und bitten um Entschuldigung.

Der Sprecher der eurokritischen Partei in Hessen, Thomas Orth, sprach am Sonntag von einem Hacker-Angriff in "zwei Wellen". Insgesamt seien am Samstagabend um die 30 Nachrichten mit rassistischen und neonazistischen Sprüchen verbreitet worden. Die falschen Tweets im sozialen Netzwerk seien inzwischen alle gelöscht worden.

Die Alternative für Deutschland (AfD) bezeichnete die Aktion als gezielte "Denunziationskampagne" angesichts ihres jüngsten Erfolgs bei der Landtagswahl in Sachsen und mit Blick auf die Wahlen in Thüringen und Brandenburg an diesem Sonntag. Wie die Hacker genau in den Account eindrangen, ist laut AfD noch unklar.

(das)
Mehr von RP ONLINE