Neue Emojis 2019: So sieht das neue Menstruations-Emoji aus

Ab März : So sieht das neue Menstruations-Emoji aus

Schon seit zwei Jahren kämpft das Kinderhilfswerk Plan International für ein Emoji, das für die weibliche Periode steht. Nun ist es soweit: Ab März wird es eingeführt. Das hat das Unicode-Konsortium verkündet.

„Es ist soweit. Das Unicode-Konsortium hat verkündet, dass wir im März unser allererstes Periode-Emoji bekommen“, teilte Plan International auf Twitter mit. Der deutsche Ableger freute sich am Donnerstag ebenfalls über die Neuerung:

Das Kinderhilfswerk mit Sitz in Großbritannien setzt sich seit zwei Jahren dafür ein, die Monatsblutung mithilfe der bei Smartphone-Nutzern beliebten Piktogramme zu enttabuisieren. Im Frühling 2017 stimmten mehr als 54.000 Teilnehmer eines Wettbewerbs darüber ab, wie sich die Menstruation am besten bildlich darstellen lässt. Sie entschieden sich für einen weißen Slip mit zwei roten Bluttropfen.

Unicode, das für die Emoji-Standardisierung zuständige US-Konsortium, wählte für seine neue Liste allerdings eine dezentere Abbildung: Sie zeigt lediglich einen Bluttropfen, ohne klarzustellen, dass er die weibliche Monatsblutung symbolisiert.

Die Unicode-Liste enthält auch zahlreiche Emojis, die für die menschliche Vielfalt stehen. Dazu zählen Symbole für verschiedene Behinderungen wie etwa Rollstühle, Blindenhunde, Prothesen, Hörgeräte oder Menschen an Gehhilfen.

Das Menstruations-Emoji ist nicht die einzige Neuerung. Diese anderen Emojis sind ab März ebenfalls neu auf der Tastatur.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die neuen Emojis ab März 2019

(hebu/AFP)
Mehr von RP ONLINE