1. Digital
  2. Internet

Paris virtuell erleben: Mit Google Maps auf den Eiffelturm

Paris virtuell erleben : Mit Google Maps auf den Eiffelturm

Seit neuestem kann mit Google Maps auch den Eiffelturm besichtigen und hat von dort aus luftiger Höhe eine tolle Aussicht über ganz Paris.

Die Eiffelturm-Betreibergesellschaft und der US-Internetriese Google stellten am Dienstag in der französischen Hauptstadt einen virtuellen Rundgang durch das Monument vor, zu dem jeder über das Internet Zugang hat.

Dort ist auch ein 360-Grad-Ausblick von dem 324 Meter hohen Pariser Wahrzeichen möglich, mit hochauflösenden Bildern aus dem zweiten Stock und vom obersten Stockwerk. Genutzt wurde dafür die Technik, mit der Google seine Straßenaufnahmen für das Projekt Streetview machte.

Beim virtuellen Rundgang durch den Eiffelturm können Besucher auch Archivmaterial einsehen und damit in die Geschichte der "eisernen Dame" eintauchen. Zu sehen sind in drei Internet-Ausstellungen alte Fotos, Baupläne und Gravuren aus der Zeit der Entstehung des Monuments und direkt nach seiner Eröffnung.

Auch eine Stimmaufnahme von Gustave Eiffel, der den Turm für die Weltausstellung von 1889 in Paris entwarf, ist zu hören. Der Eiffelturm lockt jedes Jahr - real, nicht virtuell - rund sieben Millionen Besucher an.

Um diese Funktion zu nutzen muss man einfach bei Maps "Paris,Eiffelturm" eingeben und dort die Street View Funktion benutzen. Man kann von der 276m hohen Aussichtsplattform aus ganz Paris in jede Himmelsrichtung überblicken.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es in unserer Fortstrecke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mit Google auf den Eiffelturm

(csr)