1. Digital
  2. Internet

Neuer Trend im Netz: McDiving: Mit Hechtsprung über den Tresen

Neuer Trend im Netz : McDiving: Mit Hechtsprung über den Tresen

Offenbar kommt der neuste Trend im Netz aus Großbritannien. Das sogenannte McDiving ist ein gekonnter Hechtsprung über den Tresen von Fastfood-Ketten. Im Netz kursieren bereits viele Videos.

Wird es der neue große Hype? In Großbritannien arbeiten Studenten gerade kräftig daran, McDiving zum Harlem-Shake-Nachfolger zu machen. Beim McDiving läuft man mit etwas Tempo auf den Tresen einer Fastfood-Filiale zu und schmeißt sich beherzt mit einem klassischen Hechtsprung auf die andere Seite der Theke.

Was zunächst aussieht wie ein besonders hungriger Kunde, ist nicht viel mehr als ein Scherz von jungen Studenten. Ähnlich wie sich 2011 das Planking - mit dem Gesicht nach unten steif auf den Boden legen - als Internet-Phänomen durchsetzte, soll jetzt McDiving die Massen begeistern. Auf Youtube und anderen Portalen finden sich schon unzählige Videos von - meist betrunkenen - jungen Leuten, die in Kopfsprung-Manier über die McDonalds-Theke gelangen. Sehr zum Leidwesen der Mitarbeiter, die mitunter sogar das Sicherheitspersonal zu Hilfe rufen.

Seinen Ursprung hat der Trend wohl im britischen Leeds. Hier ist angeblich ein Student mit den Worten "Ich mache jetzt einen McDive" erstmals über den Tresen gesprungen. Sein Kumpel filmte die Aktion und lud sie im Netz hoch - sehr zur Freude der Internetgemeinde, die sich sofort um Nachahmung bemühte.