1. Digital
  2. Internet

„Lasch-o-mat“ wird Twitter-Trend: Tool würfelt Laschet-Zitate zusammen.

Satirisches Tool : Der „Lasch-o-mat“ würfelt Laschet-Zitate zusammen

Egal ob Corona, Klimakrise, Spaghetti oder Hundewelpen: Der „Lasch-o-mat“ macht aus allen möglichen Begriffen Zitate, die der Kanzlerkandidat so zwar nie gesagt hat, die mitunter aber absurd witzig klingen. Das Tool begeistert das Netz.

"Es geht jetzt darum, ein schlüssiges Spaghetti-Konzept zu haben“ - hat Armin Laschet das wirklich gesagt? Natürlich nicht, klingt aber witzig. Dieses vermeintliche Zitat wurde vom sogenannten „Lasch-o-mat“ zusammengewürfelt – einem Tool, das in diesen Stunden vor allem über das soziale Netzwerk Twitter zu einiger Bekanntheit gelangt.

Bei dem Zitate-Generator können Nutzer zunächst ein Thema in ein Textfeld eingeben, das ihnen am Herzen liegt. Das muss nicht zwingend mit Politik zu tun haben, sondern kann alles mögliche sein: Kunst, Cannabis, Hundewelpen. Das satirische Tool generiert daraus dann drei Aussagen, die klingen sollen als hätte Laschet selbst sie von sich gegeben. Die lustigen Zitate können Nutzer außerdem auf ein Foto des Politikers platzieren, um es wie ein Wahlplakat aussehen zu lassen.

Erfunden wurde der Zitate-Generator von einem Mainzer Marketing-Unternehmen. Die Geschäftsführer sind Michael Ziegler und Linus Junginger, beide stehen der FDP nahe. Mit ihrer Idee haben sie einen Nerv getroffen. Am Montagabend war der Server überlastet, auch am Dienstagmorgen konnte die Website zwischenzeitlich nicht erreicht werden. Ausprobiert werden kann der Spaß auf laschomat.de.

(desa)