Glaube im Netz: Kölner Weihbischof startet Facebook-Seite für Firmlinge

Glaube im Netz : Kölner Weihbischof startet Facebook-Seite für Firmlinge

Der Kölner Weihbischof Dominikus Schwaderlapp will künftig per Facebook mit Firmlingen der Erzdiözese ins Gespräch kommen. Am Samstag startet er eine bislang in Deutschland einzigartige Facebook-Seite.

Unter www.facebook.com/FirmungWBS können sich demnach Firmlinge über den Glauben informieren und Fragen stellen, wie das Erzbistum am Dienstag in Köln mitteilte. "Nach der Firmung bleibt immer nur wenig Zeit, um mit den Firmlingen zu sprechen", so Schwaderlapp. Die Seite solle es möglich machen, auch über den Tag der Firmung hinaus im Gespräch zu bleiben.

Mit der Facebook-Seite solle Jugendlichen auch die Möglichkeit gegeben werden, sich über den Glauben zu informieren und auch Fragen zu stellen, hieß es. Innerhalb der Seite werde es außerdem eine Art "Pinnwand" als öffentliches Forum geben. Hier könnten sich Interessierte an dem Gespräch mit dem Weihbischof beteiligen. Darüber hinaus sei ein persönlicher Austausch möglich, der von der Öffentlichkeit nicht eingesehen werden kann.

Eigens für die Facebook-Seite wurde laut Angaben eine Videoreihe mit dem Titel "Katholische Kirche. Wie geht das?" entwickelt. Schwaderlapp erkläre darin in jeweils drei Minuten etwa, wie ein Beichtgespräch ablaufe oder welche Funktion Kelch und Messbuch im Gottesdienst haben. "Wenn es dazu Fragen und Beiträge der Firmlinge gibt, werde ich gern darauf antworten und reagieren", so der Weihbischof.

(KNA)
Mehr von RP ONLINE