1. Digital
  2. Internet

Top 10 des "Time"-Magazins: Keiner bei Twitter ist so schlau wie Leonardo DiCaprio

Top 10 des "Time"-Magazins : Keiner bei Twitter ist so schlau wie Leonardo DiCaprio

Wie viel Intelligenz kann in 140 Zeichen stecken? Offenbar genug, um sie zu messen. Das hat das "Time"-Magazin jetzt mit einem speziellen Test gemacht. Ergebnis: Leonardo DiCaprio ist, zumindest bei dem Kurznachrichtendienst, der Intelligenzbolzen schlechthin - gefolgt von Justin Biebers Mama.

Jetzt mag sich der Eine oder Andere fragen, wie genau misst man denn die Intelligenz eines Tweets, der ja maximal aus 140 Zeichen besteht? Gute Frage.

Für ein solches Unterfangen gibt es einen Test mit dem ungewöhnlich Namen "Simple Measure Of Gobbledygook" (SMOG). Gobbledygook könnte man am besten mit "Fachchinesisch" übersetzen. Damit lässt sich das Leseverständis eines Textes analysieren.

Das "Time"-Magazin hat sich mit diesem SMOG-Test die 20 neuesten Tweets der 500 Promis mit den meisten Followern vorgenommen. Anhand der darin vorkommenden Wörter mit drei Silben lässt sich auf die Menge an Schuljahren schließen, die man absolviert haben muss, um den Tweet zu verstehen.

Satte 7,5 Jahre, so das Ergebnis der Untersuchung, muss der Follower von Leonardo DiCaprio die Schulbank gedrückt haben, um dessen Mitteilungen auch nachvollziehen zu können. Der Hollywoodstar setzt sich für den Umweltschutz ein und kämpft gegen die globale Erwärmung. Durchaus Themen, die hier und da den Einsatz mindestens dreisilbiger Wörter erfordern.

Thru my foundation today I'm pledging $7 million to ocean conservation projects over the next 2 years. #OurOcean2014

Erstaunlich ist dagegen Platz zwei des Rankings. Den belegt Pattie Mallette. Die zeichnet sich im besonderen dadurch aus, Justin Biebers Mutter zu sein. 7,3 Jahre muss in der Schule verbracht haben, wer ihre Tweets verstehen will. Sie selbst fand das offenbar sehr lustig, twitterte ihren Erfolg direkt.

I wish my guidance counselor could see me now! LOL #2 Smartest Celeb on Twitter. #TimeMagazine http://t.co/acc80J4Ur3 pic.twitter.com/STuETN5MPk

Wirklich wichtige Tweets, die auch von den Millionen Followern ihres Sohnes verstanden werden sollen (die sind ja in der Regel gerade mal so alt, dass sie nicht 7,3 Schul-, sondern Lebensjahre vorweisen können), hält sie zum Glück weitgehend frei von dreisilbigen Wörtern. So etwa den an die "Dear Sweet Beliebers", ihr nicht immer zu erzählen, ihr Sohn mache sie alle scharf ("horny"). Das sei doch wirklich nichts, was eine Mutter hören möchte.

Dear Sweet Beliebers, Please stop telling me my son makes you horny. Its NOT something a mom wants to hear. Love Mom #ThingsYouDontTellMom

Leonardo DiCaprio hat sich bei Twitter noch nicht zu seinem Erfolg geäußert. Vielleicht feiert er noch. Endlich ein Preis für den, dem seit Jahren ein Oscar verwehrt wird.

Hier geht es zur Infostrecke: Top 10: Das sind die intelligentesten Promis bei Twitter

(csr)