Nach der Pleite von Altus Media: Keine Berichte mehr auf der Bundesliga-Internetseite

Nach der Pleite von Altus Media: Keine Berichte mehr auf der Bundesliga-Internetseite

Berlin (rpo). Nach der Pleite von Altus Media wird es an den kommenden Spieltagen auf der Internetseite der DFL keine Live-Berichte der Bundesliga geben. Altus hatte am Mittwoch Insolvenz angemeldet.

"Es lässt sich derzeit nicht prognostizieren, ob wir diese Saison noch mal damit ins Netz gehen", sagte am Donnerstag Andreas Krannich von der DFL. Rechtliche Probleme seien dafür ausschlaggebend, nachdem der Vertragspartner Altus Media AG vor zwei Wochen die Berichterstattung eingestellt hatte und inzwischen insolvent ist.

Auf der DFL-Homepage www.bundesliga.de wurden bis vor 14 Tagen die Spiele der Fußball-Bundesliga als Text-Liveticker und als Hörfunk- Reportagen übertragen. Betroffen von dem Ausfall sind zudem mehr als ein Dutzend privater Radiostationen, die Teile der Reportagen übernommen hatten. Die Internet-Berichterstattung galt lange als einer der Zukunftsmärkte, mit denen Geld zu verdienen ist. Zuletzt hatte die DFL aber keine Einnahmen erzielt, sondern der Altus Media AG sogar Produktionskostenzuschüsse gezahlt.

  • bundesligafussball.de : DFL zieht Geldforderung gegen Internetseite zurück

Die DFL verhandelt bereits mit anderen Anbietern, darunter dem Internetanbieter Sport1. Erster Ansprechpartner ist derzeit aber der Insolvenzverwalter der Altus Media AG. Mehr als 100 000 Fußballfans pro Spieltag hatten den Internetservice der DFL genutzt.