Jesse Parent: "To the Boys Who May One Day Date My Daughter""

Versteckte Liebeserklärung eines Vaters : "An die Jungs, die eines Tages meine Tochter daten wollen ..."

Jesse Parent schickt in seinem Poetry Slam eine deutliche Warnung an alle zukünftigen Verehrer seiner kleinen Tochter. Und landet damit einen riesigen Erfolg bei Youtube. Mehr als eine Millionen Mal wurde seine sehr spezielle Ansprache bereits geklickt.

Wenn es um die eigene Tochter geht, entwickeln viele Väter einen ganz besonderen Beschützerinstinkt. Sollen sie sich denn von einem dahergelaufenen Verehrer als Nummer Eins ablösen lassen? Für viele Väter ist diese Vorstellung eine schmerzhafte. Darum hat der Künstler aus Salt Lake City lieber vorgesorgt und eine ganz besondere Botschaft verfasst: Bei Poetry Slams an amerikanischen Universitäten warnt Parent potenzielle Verehrer - und landet damit einen riesigen Erfolg.

"An die Jungs, die eines Tages meine Tochter daten wollen, auf euch habe ich gewartet", mit diesen Worten beginnt Jesse Parent seinen kleinen Vortrag. Es folgen deutliche Warnungen, der Vater habe sich schon vor der Geburt seiner Tochter darauf vorbereitet, mögliche Verehrer auszuschalten.

Die deutlichen Gewaltandrohungen strotzen dabei nur so von Ironie. Seine eigentliche Botschaft ist dabei nicht zu überhören: seiner kleinen Tochter soll nie das Herz gebrochen werden. Deswegen sagt Parent zum Schluss: "Ich habe ihr ihr Leben lang beigebracht, zu lieben. Alles was ich möchte ist, dass du das fortsetzt." Sehen Sie hier die versteckte Liebeserklärung eines Vaters an seine Tochter.

fdssfh

(ape)
Mehr von RP ONLINE