1. Digital
  2. Internet

Studie: Jeder zehnte Dreijährige nutzt bereits das Internet

Studie : Jeder zehnte Dreijährige nutzt bereits das Internet

Noch bevor Kinder schreiben und lesen können, sind sie bereits online: Laut einer Studie, die unserer Redaktion vorliegt, gehen bereits zwölf Prozent der dreijährigen Jungen ins Internet, bei den gleichaltrigen Mädchen sind es neun Prozent.

Die Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) wird am Dienstag von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) in Berlin offiziell vorgestellt.

Die Studie untersucht das Verhalten von drei- bis achtjährigen Kindern in der digitalen Welt. Demnach gehen 1,2 Millionen Kinder in diesem Alter bereits regelmäßig ins Internet - das ist statistisch gesehen jedes Dritte Kind dieser Altersgruppe. Sie nutzen das Netz um zu spielen, Filme oder Videos zu gucken - oder auch um über Suchmaschinen nach Themen zu recherchieren. Vor allem Mädchen nutzen das Internet noch viel stärker als Informationsmedium als ihre männlichen Altersgenossen, die im Netz lieber spielen.

Entsprechend ist die Internetseite "Toggo", auf der Online-Spiele angeboten werden, bei Jungen sehr viel beliebter. Jeder zweite Junge zwischen sechs und acht Jahren nutzt sie regelmäßig. Gleichaltrige Mädchen nutzen hingegen sehr viel stärker die Internetsuchmaschine "FragFinn", aber auch Seiten wie Google und Youtube, die nicht speziell auf Kinder zugeschnitten sind.

Die Hilfe ihrer Eltern brauchen von den Drei- bis Achtjährigen nur die wenigsten. Zwei Drittel aller Kinder können selbstständig eine Seite im Internet aufrufen. Jeder Dritte ist sogar überzeugt, dass er sich gut im Netz auskennt.

(frin)