Thessa äußert sich zur Riesen-Party in Hamburg: "Ich schäme mich" – "Schnauze voll von Facebook"

Thessa äußert sich zur Riesen-Party in Hamburg : "Ich schäme mich" – "Schnauze voll von Facebook"

Hamburg (RPO). 1600 Menschen feierten, einige Chaoten randalierten, rund 100 Polizisten waren im Einsatz – das ist die Bilanz von Thessas (16) Geburtstagsparty, die eine eher spezielle Eigendynamik entwickelt hatte. Nun rechnet die Teenagerin in einem Interview mit Facebook ab.

Diese Geschichte ging um die Welt: Eigentlich hatte Thessa aus Hamburg lediglich ihren 16. Geburtstag mit einer kleinen Party feiern wollen. Fatalerweise hatte sie jedoch vergessen, die Feier bei der Einladung über das Online-Netzwerk Facebook als privat zu markieren. Die zur Massenparty ausgewachsene Veranstaltung geriet dann zeitweise außer Kontrolle.

In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung erzählt die Schülerin, wie es zu der Riesen-Party kommen konnte. Demnach wollte sie mit Erlaubnis ihrer Eltern lediglich "15 Freunde einladen, die jeweils jemanden mitbringen durften", so Thessa. Von einem Freund erfuhr Thessa dann, "dass sich bei Facebook 3000 Leute angemeldet hätten".

Vorsichtshalber sagte die Teenagerin darauf ihre Geburtstagsparty komplett ab und flüchtete zu ihrer Oma nach Schleswig-Holstein, um dem erwarteten Chaos um ihren Geburtstag zu entgehen.

Neben allerlei Chaos brachte die Party der Schülerin reichlich Scham ein:"Ich gehe nicht mehr so viel vor die Tür, weil ich mich schäme und Angst davor habe, angesprochen zu werden", sagte sie der "Bild"-Zeitung.

Von Facebook indes habe sie erstmal "die Schnauze voll". Ihr Profil hat sie gelöscht und findet, dass sie es gar nicht braucht, so die leidgeprüfte 16-Jährige.

(csi)
Mehr von RP ONLINE