1. Digital
  2. Internet

Schlagabtausch wird zum Social-Media-Erfolg: Hier zankt sich die Telekom mit einem Twitter-Pöbler

Schlagabtausch wird zum Social-Media-Erfolg : Hier zankt sich die Telekom mit einem Twitter-Pöbler

Ohne Pöbler wäre das Internet kaum denkbar. Das weiß man auch beim Social-Media-Team der Telekom. Und dort kennt man offenbar auch den "Griesgrämer", einen Twitternutzer, der das Pöbeln beinahe zu einer Art Kunstform erhebt. Die jüngste Hasstirade des "Griesgrämers" geriet deshalb zu einem Schlagabtausch mit dem Twitter-Team der Telekom, der die Internetgemeinde amüsiert.

Eine automatisch generierte SMS, dass die Volumengrenze seines Handy-Datentarifs erreicht sei, hatte den "Griesgrämer" auf die Palme gebracht. Der anonyme Pöbler hat sich mit seinen Hass-Ergüssen im Netz bereits einen Namen gemacht - und offenbar kennt man ihn auch beim Social-Media-Team der Telekom.

Über Twitter lässt er der Kundenbetreuung einen Screenshot seiner Antwort auf die automatisch generierte SMS zukommen: "Noch mal so ne SMS und ich kauf den Laden und werfe dich als 1. raus", schreibt er dazu. Doch bei der Telekom lässt man sich nicht anpöbeln — die Antwort an den Griesgrämer fällt entsprechend aus.

Der amüsante Dialog, der sich daraufhin entwickelt, bringt der Telekom im Internet große Sympathien ein. Einfach mal zurückpöbeln - die das Twitter-Team des Mobilfunkanbieters ist offenbar nicht allein mit dem Wunsch, das zu tun.

Den Verlauf der Schlagabtauschs können Sie hier nachlesen.

(jco)