1. Digital
  2. Internet

Kurznachrichten-Dienst: Hacker greifen Twitter-Website an

Kurznachrichten-Dienst : Hacker greifen Twitter-Website an

New York (RPO). Computer-Hacker haben die Internet-Seite des populären Kurznachrichten-Dienstes Twitter angegriffen. Knapp eine Stunde lang seien Besucher am Donnerstag von Twitter.com auf eine andere Seite umgeleitet worden, teilte das Unternehmen mit.

Dort habe sich eine Gruppe namens "Iranian Cyber Army" zu dem Angriff bekannt. Die Attacke habe sich aber nicht gegen Twitter-Nutzer gerichtet. Twitter gehe davon aus, dass keine Nutzer-Konten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Ziel sei es vielmehr gewesen, die Twitter-Seite zu verunstalten. Experten zufolge ist es das erste Mal, dass Hacker erfolgreich die Website einer der führenden Kontaktwebsites angreifen konnten.

Auf Twitter können Nutzer Nachrichten mit einer maximalen Länge von 140 Zeichen ins Internet stellen und auf Handys schicken. Das Angebot aus den USA hatte sich im Juni zu einem der wichtigsten Kommunikationskanäle aus dem Iran entwickelt, als dort Regierungskritiker gegen das umstrittene Wahlergebnis auf die Straße gingen. Das US-Verteidigungsministerium drängte Twitter damals zum Aufschieben von Wartungsarbeiten, die den Dienst zum Höhepunkt der Demonstrationen beeinträchtigt hätten.

Trotz dieser Verwicklung in die Politik des mit den USA verfeindeten Iran gehen Experten nicht davon aus, dass die Teheraner Regierung hinter dem Hacker-Angriff steckt. Diese hätte eher während der Unruhen zugeschlagen. Es könnte sich aber um Sympathisanten handeln. Auf Aufnahmen der inzwischen nicht mehr zugänglichen, vermeintlichen Twitter-Seite ist die Botschaft in arabischer Schrift vor einer grünen Flagge zu sehen.

(RTR/felt)