1. Digital
  2. Internet

Reaktion auf Bing & Co.?: Google präsentiert neue Suchmaske

Reaktion auf Bing & Co.? : Google präsentiert neue Suchmaske

Düsseldorf (RPO). Google konzentriert sich wieder auf sein Kerngeschäft – die Internetsuche. Seit Montag steht nämlich die Testversion einer neuen Google-Suchmaske mit dem Projektnamen "Caffeine" im Netz. Unsere Redaktion hat sie unter die Lupe genommen.

Düsseldorf (RPO). Google konzentriert sich wieder auf sein Kerngeschäft — die Internetsuche. Seit Montag steht nämlich die Testversion einer neuen Google-Suchmaske mit dem Projektnamen "Caffeine" im Netz. Unsere Redaktion hat sie unter die Lupe genommen.

In den letzten Wochen sorgte die Google-Konkurrenz im Suchmaschinegeschäft für Schlagzeilen. Doch nun schlägt der Marktführer im Suchmaschinengeschäft zurück. Seit Wochenbeginn ist Google gleich zweimal online: Neben der Standardadresse wurde auch ein möglicher technischer Nachfolger mit dem Namen "Caffeine" online gestellt, der eine schnellere, exaktere und relevantere Suche ermöglichen soll. In typischer Google-Manier wurde Caffeine nicht beworben.

Mehr Treffer bei Suchanfragen

Unsere Redaktion hat die neue Version getestet und festgestellt, dass "Caffeine" tatsächlich mehr Treffer bei Suchanfragen auflistet, als die Standardversion. Zumeist kann die Betaversion auch schneller Suchergebnisse liefern. Es ist jedoch sehr fraglich, inwiefern ein Zeitgewinn von 0,05 Sekunden einen größeren Nutzen für den User darstellt.

Teile des Systems noch nicht komplett fertig

Vom Erscheinungsbild her sieht "Caffeine" genauso aus, wie das "alte" Google: Suchmaske und die Aufbereitung der Ergebnislisten weichen nicht vom bekannten Google-Look ab. Das Unternehmen gab in einer Mitteilung bekannt, dass sich die Veränderungen, an dem ein großes Team von Google-Mitarbeitern in den vergangenen Monaten gearbeitet habe, unter und nicht auf der Oberfläche verbergen würden.

Außerdem seien manche Teile des neuen Systems noch nicht komplett fertiggestellt. Vor allem Web-Entwickler sollen sich mit der neuen Suchtechnik auseinander setzen und ihr Fazit an Google übermitteln.

Konkurrenz von Microsoft und Yahoo

Google selbst wird in seinem Stammgeschäft Internetsuche von allen Seiten attackiert: Microsoft und Yahoo kooperieren im Bereich der Internetsuche, neue Such- oder sogenannte Entscheidungsmaschinen wie Wolfram Alpha und unzählige Echtzeitsuchmaschinen wie Scoopler, OneRiot oder Tweetme sind mittlerweile online und ziehen User an.

  • Die Top-Suchbegriffe bei Google 2008
  • Fotos : Was Microsoft Bing so alles kann
  • Soziales Netzwerk : Facebook übernimmt Onlinedienst FriendFeed

Google-Entwickler Matt Cutts verneint jedoch die Vermutung, das Caffeine eine Reaktion auf Schachzüge der Rivalen sei: "Ich liebe den Wettbewerb im Suchmarkt und wünsche mir jede Menge davon", sagte er. Trotzdem nimmt Google im Suchmaschinengeschäft mit Marktanteilen von 65 Prozent in den USA und fast 70 Prozent weltweit eine dominante Rolle ein.

Hier geht es zur Infostrecke: Die besten Tipps zur Google-Suche

(tim/csi)