1. Digital
  2. Internet

Google down: Massive Störung legt sämtliche Dienste lahm - Youtube und Co.

Youtube, Google und Co. : Massive Störung legt sämtliche Google-Dienste lahm

Google meldete am Montagmittag erhebliche Probleme. Webseiten des Internet-Riesen waren nicht mehr aufrufbar. Welche Dienste alles betroffen waren.

Wer am Montagmittag Youtube, Google oder Google Docs aufrufen wollte, hatte einige Probleme. Wie dem Portal „Alle Störungen“ zu entnehmen war, hatte der Online-Dienstleister zahlreiche Probleme. Die Webseiten waren nicht mehr aufrufbar. Via „Alle Störungen“ äußerten zahlreiche User ihren Frust darüber. Folgende Dienste wurden mit Störungen hinterlegt: Google, Google Docs, Google Mail, Snapchat, Google Pay, Google Hangouts, der Google Kalender, Google Meet.

Nach rund einer Dreiviertelstunde erwachten die Dienste nach und nach zum Leben. Die Ursache des Ausfalls wurde zunächst nicht bekannt.In der Vergangenheit gab es bereits einige - meist sehr kurzfristige - Störungen bei Google-Diensten durch technische Probleme. Zuletzt waren Ende September wegen eines Server-Ausfalls die vielgenutzten Cloud-Angebote des Konzerns betroffen gewesen. Eine Störung auf so breiter Front ist aber eher ungewöhnlich.

In der vergangenen Woche präsentierte Google seinen Jahresrückblick mit den Schlagworten, die am meisten in Deutschland gesucht worden waren: Corona, RKI und Biontech-Aktie – die Pandemie hat das Leben der Deutschen auch online geprägt. „Coronavirus“ verzeichnete 2020 den höchsten Anstieg bei den Google-Suchanfragen. Auf Platz zwei landete die US-Wahl, gefolgt von einem Dauerbrenner: dem „Wetter morgen“. Auch der Kurznachrichtendienst Twitter stand ganz im Zeichen der Corona-Krise: Der Virologe Christian Drosten und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach wurden dort zu Stars.

Für seinen Jahresrückblick wertet die Suchmaschine Google nicht die meistgesuchten Begriffe aus, sondern den größten Anstieg beim Suchvolumen. Um das Interesse an der Corona-Pandemie besser darstellen zu können, veröffentlichte Google eine entsprechende Sonderkategorie. Demnach recherchierten die Menschen in Deutschland Begriffe wie „Corona Deutschland“ oder „Corona aktuell“.

Sie interessierten sich aber auch für das Robert Koch-Institut (RKI), Symptome bei einer Covid-19-Infektion und die Aktie des Impfstoffherstellers Biontech. „Das 20. Jahr in Folge veröffentlichen wir heute die trending Suchbegriffe des Jahres und selten war ein Thema so dominant in allen Listen weltweit vertreten wie das Coronavirus in diesem Jahr“, sagte Isabelle Sonnenfeld, Leiterin des Google News Lab.

Dass die Pandemie den Alltag vieler Menschen auf den Kopf stellte, spiegelt sich auch in den Fragen wider, die Nutzer häufig in das Suchfeld eingaben: „Wo bekomme ich Mundschutz her?“ und „Warum sterben in Italien so viele an Corona?“ landeten unter den Top-Fragen 2020. Viele machten sich aber auch Gedanken über die eher profanen Probleme im Corona-Alltag: Fragen wie „Wann öffnen Friseure wieder?“ und „Warum kaufen alle Klopapier?“ interessierten viele Nutzer.

(mja mit dpa-Material)